Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Landesliga-Ecke

Erlbachs Vorsprungist angewachsen

Halbzeitmeister SV Erlbach ist in der Fußball-Landesliga Südost auf dem besten Weg zur Wintermeisterschaft: Die Mannschaft von Spielertrainer Lukas Lechner setzte sich am Sonntag mit 2:0 gegen den TSV Brunnthal durch und profitierte von der überraschenden Karlsfelder 0:2-Niederlage beim SB Chiemgau Traunstein.

Dadurch hat sich der Vorsprung der Holzland-Elf auf die Mannschaft aus dem Münchner Norden auf sieben Punkte erhöht.

Bei den Traunsteinern haben ja zum mittlerweile dritten Mal Uli Habl und Stefan Hafner als Interimstrainer für Jochen Reil übernommen, der jetzt wieder den Posten des Sportlichen Leiters besetzt – die gleiche Konstellation gab es ja schon mal vor einigen Jahren, ehe Reil nach Ampfing wechselte. Dort hat mittlerweile der ehemalige Traunsteiner Coach Rainer Elfinger den Laden fest im Griff und die Schweppermänner mit dem 3:1 gegen Eggenfelden auf Rang elf geführt. Einen in dieser Höhe nicht zu erwartenden 5:1-Derbysieg hat der SB Rosenheim gegen den SV Bruckmühl eingefahren und sich damit für die 1:5-Auftaktpleite in Bruckmühl revanchiert. Wegen Nebels konnte am Freitagabend die Partie zwischen dem TSV Kastl und dem SE Freising nicht angepfiffen werden. Der FC Töging, dessen Spiel verlegt wurde, ist nun Tabellenletzter.

TSV Ampfing – SSV Eggenfelden 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Oliver Weichart (5.), 1:1 Maximilian Grötzinger (51.), 2:1 Goran Divkovic (81.), 3:1 Nadil Buljubasic (90. + 3); Schiedsrichter: Richard Conrad (FC Aschheim); Zuschauer: 180.

SV Erlbach – TSV Brunnthal 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Nicolas Barth (68.), 2:0 Michel Schiedermair (88.); Schiedsrichter: Matthias Putz (SV Perlesreut); Zuschauer: 332.

SB Rosenheim – SV Bruckmühl 5:1 (4:0). Tore: 1:0 Marinus Bachleitner (7.), 2:0 Benedikt Mittermayr (12.), 3:0 Lukas Starringer (26.), 4:0 Jan Vieregg (34.), 5:0 Ohmer Jahic (55.), 5:1 Anian Folger (90. + 4, Foulelfmeter); Schiedsrichter: Lukas Schregle (1. FC Biessenhofen-Ebenhofen); Zuschauer: 200.

SB Chiemgau Traunstein – TSV Eintracht Karlsfeld 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Moritz Knauer (36., Foulelfmeter), 2:0 Kenan Smajlovic (55.); Schiedsrichter: Sascha Vogl sang (TSV Reichenberg); Zuschauer: 290; Besonderheit: Gelb-Rot gegen Karlsfelds Kilian Cuni (35.).

TSV Grünwald – FC Unterföhring 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Moritz Hochholzner (31., Eigentor), Imran Sahingöz (50.), 0:3 Maximilian Sie bald (65.); Schiedsrichter: Jonathan Schädle (SV Wörnitzstein-Berg); Zuschauer: 100.

TV Aiglsbach – SpVgg Landshut 1:2 (1:1). Tore: 0:1 Johannes Zettl (30.), 1:1 Markus Schmidt (34.), 1:2 Lucas Biberger (62.); Schiedsrichter: Pantelis Gitopoulos (FC Bayern München); Zuschauer: 420; Besonderheit: Gelb-Rot gegen Landshuts Kevin Pino Tellez.

SF Schwaig – Kirchheimer SC 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Vincent Sommer (39.); Schiedsrichter: Simon Konrad (BC Adelzhausen); Zuschauer: 275.mb

Kommentare