Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Waldkraiburger Boxer wieder erfolgreich

Erik Sokolov mit Silber bei der DM

Erik Sokolov (rechts) boxte im DM-Finale gegen Denis Makarov und unterlag.  Foto re
+
Erik Sokolov (rechts) boxte im DM-Finale gegen Denis Makarov und unterlag. Foto re

Erik Sokolov vom VfL Waldkraiburg setzte sich bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der Elite sensationell durch.

Mit dem Aufstieg in die höhere Gewichtsklasse hatte keiner gerechnet, dass der Waldkraiburger sich überhaupt zur Meisterschaft qualifiziert. Das Bantamgewicht bis 56 kg war eine Topbesetzung mit Europa- und Weltmeistern und Olympiateilnehmern.

Im Viertelfinale kämpfte Erik gegen Manuel Campo aus Bautzen. Erik machte gleich Druck und bestimmte das Tempo, landete die ersten Treffer und gewann die Punkterichter für sich. Die weiteren Runden verliefen ähnlich und Erik gewann ganz klar mit 20:9 Punkten.

Im Halbfinale hatte Sokolov einen der Favoriten Hakan Erseker aus Schwanewede vor den Fäusten. Wie ein Weltmeister demolierte der VfL Boxer sein Gegenüber. Technisch und blitzschnell auf den Beinen, ließ er Hakan keine Chance. Immer wieder saß die Rechte und blitzschnelle Serien ließen das Punktekonto steigen. Zu Überraschung aller gewann der Waldkraiburger haushoch mit 26:10 Punkten.

Im Finale hätte auch Erik bei der Weltmeisterschaft einen solchen Gegner bekommen. Kein anderer als der Velberter Denis Makarov, mehrmaliger deutscher Meister, Europameister und Olympia-Teilnehmer. Sehr schwer für Erik zu erreichen, da sein Gegner eine ungeheure Erfahrung mit sich brachte, mit über 200 Kämpfen. Sokolov kämpfte erbittert, konnte aber nur wenige Treffer landen. Zu sehr eingeschüchtert unterlag Erik die ersten Runden. Zum Schluss gab der Bayer nochmal alles und bewies viel Herz. Klar verlor Erik Sokolov und gewann als einziger bayerischer Boxer die Silbermedaille. Außerdem qualifizierte sich der VfL Waldkraiburg Kämpfer für die Europameisterschaft in Königsberg (Russland). re

Kommentare