Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nächster Wettkampf erst im Oktober

Erfolgreicher Zwischenstand: Obinger Turn-Mannschaften gehen auf Platz drei in die Pause

Das Team des TV Obing I in Buttenwiesen.
+
Das Team des TV Obing I in Buttenwiesen.

Nach zwei Jahren Pause ist die bayerische Turnliga wieder in ihre Saison gestartet. Mit dabei sind auch zwei Teams des TV Obing, die Beide bei den ersten zwei Wettkämpfen überzeugen konnten.

Obing – Nach zwei Jahren ohne Liga ist die Bayerische Turnliga mit dem ersten Wettkampf in Buttenwiesen wieder in die Saison gestartet und setzte die Wettkämpfe mit dem zweiten Wettkampf in Waging fort. Der dritte Wettkampf findet im Oktober in Unterföhring statt. Auf dem Programm im Gerätturnen standen Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden.

Die Bayerische Turnliga ist in zehn Ligen gegliedert, in denen 75 Mannschaften mit insgesamt rund 830 Turnerinnen antreten. Für jede Mannschaft können 15 Turnerinnen gemeldet werden, pro Wettkampf bilden zehn von diesen die Mannschaft, vier treten pro Gerät an und die besten drei Ergebnisse zählen zur Mannschaftswertung. In diesem Jahr gibt es keine Auf- und Absteiger.

Lesen Sie auch: Toller Tag für Obings Turnerinnen: Warum es der größte Erfolg der Vereinsgeschichte ist

Der TV Obing nahm mit einer Mannschaft in der Landesliga 3 (LK 2) und mit einer Mannschaft in der Bezirksliga 4 (LK 3) teil.

Vroni Grill turnt vorne mit

Beim ersten Wettkampf in Buttenwiesen trat der TV Obing I in der Landesliga 3 mit Vroni Grill, Anna Radlbrunner, Lara Schmid, Eva-Maria Niedermeier und Maria Heimann an. Gemeinsam erturnten sie sich den dritten Platz. Zudem erreichte Vroni Grill die zweithöchste Punktzahl aller Turnerinnen an diesem Tag. Beim zweiten Wettkampf in Waging startete die Obinger Mannschaft unter wesentlich ungünstigeren Voraussetzungen: Lara Schmid fehlte wegen eines Auslandsaufenthaltes und Eva-Maria Niedermeier musste verletzungsbedingt aussetzen.

Lesen Sie auch: Sieben Turnerinnen vom TV Obing holen Gold bei Gaueinzelwettkämpfen

Somit traten sie nur zu dritt an jedem Gerät an und jede erturnte Punktzahl ging in die Wertung ein. Dennoch errangen die Obinger Turnerinnen wiederum den dritten Platz. Diesmal erzielte Vroni Grill die höchste Punktzahl aller Turnerinnen, Anna Radlbrunner wurde Achte und Maria Heimann ergatterte den elften Rang. Somit steht der TV Obing I nach zwei Wettkampfwochenenden auf dem dritten Platz mit 281,20 Punkten hinter dem Titelverteidiger TSV Jetzendorf II und dem TSV Coburg-Ketschendorf II.

Obing II macht es Obing I nach

In der Bezirksliga 4 ging der TV Obing II mit Marie Baumgartner, Franziska Löw, Stefanie Schneiderbauer, Anna Lamprecht, Julia Meilinger und Lilli Asanger an den Start. Beim ersten Wettkampf in Buttenwiesen erreichten die Obinger Turnerinnen den dritten Platz mit nur 0,05 Punkten Rückstand auf den zweiten Platz. Dabei bekam Marie Baumgartner die beste Sprungwertung, Julia Meilinger wurde insgesamt Vierte und Anna Lamprecht Fünfte. Die gleiche Mannschaft trat beim zweiten Wettkampf in Waging an und erturnte sich erneut den dritten Platz. Julia Meilinger erhielt am Stufenbarren die Tageshöchstwertung, sodass sie insgesamt einen vierten Platz erzielte. Auch der TV Obing II belegt nach zwei Wettkämpfen den dritten Platz in der Bezirksliga 4 mit 285,75 Punkten hinter dem USC München V und dem TS Herzogenaurach.re

Mehr zum Thema

Kommentare