Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erfolgreicher Start in die Taekwondo-Saison

Der Wasserburger Jan Hacker mit Coach Max Jaroljmek.
+
Der Wasserburger Jan Hacker mit Coach Max Jaroljmek.

Nürnberg. – Nach der langen Zwangspause durch Corona hat auch im Taekwondo-Sport wieder eine fast normale Saison begonnen.

Durch ausführliche Hygienemaßnahmen wird wieder eine Ausübung des Sports im Meisterschaftsmodus möglich. Bei den Bavarian Open trat Jan Hacker (Gewichtsklasse bis 72kg) vom TSV Wasserburg nach seiner jüngsten Nominierung für das Team Oberbayern in Nürnberg an. Als ersten Erfolg kehrte er von dort mit einem 3. Platz in der Tasche zurück.

Von diesem Ergebnis bestätigt, war es bereits eine Woche später möglich, dass Jan Hacker bei der deutschen Meisterschaft der Junioren in Ochsenhausen an den Start ging. Hier zeigte sich, dass das harte Training, das notwendigerweise in den letzten Monaten nur unter speziellen Bedingungen möglich war, sich ausgezahlt hatte. Hacker ist bereits zu diesem Zeitpunkt der Saison in ausgezeichneter Form und konnte so einen hervorragenden 5. Platz in seiner hochkarätig und breit besetzten Gewichtsklasse holen. Unterstützt und begleitet von seinem Trainer und Coach Max Jaroljmek konnte er sich auf diesem Turnier einen guten Ausgangspunkt für die kommenden Meisterschaften sichern.

Mehr zum Thema

Kommentare