Erfolgreicher Starbulls-Nachwuchs

Die DNL-Mannschaft der Starbulls Rosenheim feiert trotz durchwachsener Leistungen mit zwei Siegen in Dresden ihr zweites Sechs-Punkte-Wochenende in Folge und baut so als Tabellenzweiter den Vorsprung auf den fünften Platz auf 13 Punkte aus.

‚Beim 5:2-Sieg gingen die Starbulls durch Dörfler und Henriques-Morales zweimal in Führung. Dresden war die spielbestimmende Mannschaft, aber Prokopák erzielte nach sechs Minuten im Schlussabschnitt den erneuten Führungstreffer für die Starbulls. Die endgültige Entscheidung brachte dann das 4:2 durch Maierhofer zwei Minuten vor dem Ende sowie Dmitriks Treffer ins leere Tor zum 5:2-Endstand.

Auch beim 5:4-Sieg am nächsten starteten die Starbulls schlecht in die Partie und Dresden war die deutlich aktivere Mannschaft. Nach Toren von Wimmer, Reichel, Maierhofer und Prokopák gingen die Starbulls mit einer 4:3-Führung ins letzte Drittel. Auf das 5:3 durch Wellhausen folgte direkt der erneute Anschlusstreffer. Wie bereits am Tag zuvor hielt Torwart Luca Endres seine Mannschaft im Spiel und die DNL konnte den knappen Vorsprung über die Zeit retten.

Trainer Thomas Schädler war zufrieden mit den Ergebnissen, nicht aber mit der Spielweise seiner Mannschaft: „Dresden hatte in beiden Partien mehr Spielanteile, aber wir haben unsere Chancen eiskalt ausgenutzt. Torhüter Luca Endres hat in beiden Partien den Unterschied ausgemacht und uns die Siege gerettet.“

Das Schüler-Team der Starbulls Rosenheim ist mit zwei Heimsiegen gegen den Kölner EC gut in die Meisterrunde gestartet. Beide Spiele endeten mit 4:3 nach Penaltyschießen. Neben einer starken Mannschaftsleistung aller vier Reihen waren Torhüter Marinus Schunda und Sandro Mayr, der jeweils den entscheidenden Penalty verwandelte, verantwortlich für die Siege. Im ersten Spiel mussten die Schüler nach einer Führung noch den Ausgleichstreffer hinnehmen, sicherten sich dann aber im Penaltyschießen den Zusatzpunkt. Am nächsten Tag zeigte die Mannschaft von Trainer Oliver Häusler dann eine starke Moral, als ein Zwei-Tore-Rückstand in eine Führung gedreht werden konnte. Köln konnte erneut ausgleichen und die Schüler gewannen die Partie wieder im Penaltyschießen.

Für die Kleinschüler der Starbulls Rosenheim setzte es eine bittere 2:6-Derbyniederlage beim EV Landshut. Nach einem guten Start und der 1:0-Führung verloren die Starbulls ein wenig die Konzentration und lagen trotz einer nicht optimalen Spielweise nach dem zweiten Drittel nur mit 1:3 zurück. Zwei vermeidbare Gegentore im Schlussabschnitt zerstörten dann alle Hoffnungen auf den Sieg.

Die Starbulls-Kleinstschüler feierten mit zwei Siegen und einem Remis den Sieg beim Heim-Pflichtturnier. Nach einem 4:1-Sieg gegen das Team des EHC München spielten die Starbulls 2:2 gegen den EHC Klostersee. Zum Abschluss besiegten die Kleinstschüler den SC Reichersbeuern deutlich mit 7:2. Trainer Martin Reichel ist stolz auf sein Team: „Die Mannschaft hat super gespielt und stark gekämpft. Wir sind sehr zufrieden.“ dbu

Kommentare