Erfolgreiche heimische Rallye-Teams

Der Priener Markus Stadler hat den Sieg bei der südbayerischen ADAC-Rallye-Meisterschaft vor Augen. Foto RB Hahn
+
Der Priener Markus Stadler hat den Sieg bei der südbayerischen ADAC-Rallye-Meisterschaft vor Augen. Foto RB Hahn

Besser könnte ein Saison-Finale kaum sein: Mit der 50. ADAC-Drei-Städte-Rallye rund um das Rallyezentrum in Karpfham (Ostbayern) ging für Hermann Gaßner und sein Team eine der erfolgreichsten Rallye-Saison zu Ende: Hermann Gaßner junior (Surheim) und Ursula Mayrhofer (Österreich) siegen bei der Jubiläumsausgabe des Rallye-Klassikers (wie berichteten). Auf dem zweiten Gesamtrang kamen Vater Hermann Gaßner und Karin Thannhäuser aus Ufering auf einem Mitsubishi Evo X in der R4-Version ins Ziel. Das bedeutet auch gleichzeitig den Gewinn des Mitropa-Rally-Cup 2013 für das Rosenheimer Kathrein-Renn- und Rallye-Team. Platz zwei in dieser mitteleuropäischen Meisterschaft geht in diesem Jahr an die slowenischen Teamkolleginnen Asja Zupanc (Ljubljana) und Blanka Kacin (Idrija) im Mitsubishi Evo IX.

Gleichzeitig fiel auch die Entscheidung im ADAC-Rallye-Masters: Die Gesamtsieger sind Kathrein-Pilot Hermann Gaßner und Harald Brock, Florian Stix (Bernau), ebenfalls von der Scuderia Kathrein, sorgte mit dem zweiten Platz in Karpfham für den dritten Doppelerfolg und gewann obendrein die Division vier.

Erfreuliches gibt es auch von Markus Stadler. Der Priener fährt ebenfalls für die Scuderia Kathrein und sorgte mit seinem neuem Co-Pilot Bernd Hartbauer (St. Gallen) und dem bekannten grünen Golf erneut für Aufsehen. Der Einsatz wurde mit Platz drei in der Klasse bis zwei Liter Hubraum belohnt und der Titel des südbayerischen ADAC-Rallyemeisters ist ihm jetzt kaum noch zu nehmen. re

Kommentare