Brannenburger Damen und Herren ohne Sieg

Erfolgloser Start in die Rückrunde

Ohne Erfolg verlief der Start in die Rückrunde für die Brannenburger Bezirksoberliga-Handballer beim TSV Milbertshofen. Sowohl die Damen mit 15:22 (8:10) als auch die Herren mit 26:33 (11:13) hatten gegen die Gastgeber das Nachsehen.

Damen-Gegner war übermächtig

Zuerst versuchten die Brannenburger Damen ihr Glück, erwiesen sich aber nicht als gleichwertiger Gegner. So konnte die erste Halbzeit trotz einer Torflaute und einem 4:8-Rückstand respektabel abgeschlossen werden. Man verlor aber ab der 37. Minute den Faden und brachte Milbertshofen besser ins Spiel. Die Gastgeberinnen zogen von 11:9 auf 21:12 davon und kamen zu einem doppelten Punktgewinn. Brannenburg spielte mit Stuffer und Lechner im Tor, Tini Sander, Mone Sander 2, Marker 2, Heinrich 3, Dorn, Schradstetter 5, Postel, Reisinger, Huber 1, Heller 2.

Die Brannenburger Herren waren dem TSV Milbertshofen auf dem Spielfeld ebenbürtig, verloren aber Torwart Wolfgang Beilhack in der 23. Minute beim Spielrückstand von 11:10 aufgrund einer Roten Karte. Ersetzt wurde Beilhack durch Feldspieler Hansi Löw, wodurch die Brannenburger nicht mehr konkurrenzfähig waren. In der zweiten Halbzeit nutzten die Gastgeber ihren Vorteil, erhöhten in kurzer Zeit auf 20:12 und steuerten einem klaren Sieg entgegen. Die Brannenburger Mannschaft zeigte jedoch Moral, ließ ihren Ersatzkeeper nicht hängen und erzielte einen Achtungserfolg mit einem akzeptalen 26:33. Brannenburg spielte mit Beilhack und Löw im Tor, Kaffl 1, Niebler 2, Aicher 3, Ganz 3, Astner 2, Gschwendtner 4, Schirmer, Sander 10, Horne, Erlach. re

Kommentare