Erfolge vor dem Lockdown: Feldkirchner Fechter mit Gold und Top-Platzierungen belohnt

Die Feldkirchner Fechter holten sich beim Bewerb in Neu-Ulm noch einmal sehr gute Platzierungen.
+
Die Feldkirchner Fechter holten sich beim Bewerb in Neu-Ulm noch einmal sehr gute Platzierungen.

Gerade noch rechtzeitig vor dem „Lockdown Light“ sind vier Fechter des TV Feldkirchen zum Donau-Iller-Cup nach Neu-Ulm gefahren, welcher unter strengen Hygieneregeln ausgetragen worden ist.

Neu-Ulm– Gerade noch rechtzeitig vor dem „Lockdown Light“ sind vier Fechter des TV Feldkirchen zum Donau-Iller-Cup nach Neu-Ulm gefahren, welcher unter strengen Hygieneregeln ausgetragen worden ist.

Durch Online-Training während des ersten Lockdowns und Trainings in Kleingruppen waren die Feldkirchner bestens vorbereitet. Im Jahrgang U15 ließen Sarah Selmayr und Teresa Köll ihrer Konkurrenz keine Chance und landeten auf den Plätzen eins und zwei. Im Jahrgang U17 starteten die beiden zusätzlich in einer höheren Altersklasse zusammen mit Katharina Waterloh. Selmayr wurde Vierte, Köll Sechste und Waterloh Achte. Johannes Köll zeigte in der U17 und der U20 sein Können und belegte die Ränge neun und vier. Zusätzlich legten Carolina Karlic, Benjamin Ertl und Seppi Feicht ihre Turnierreifeprüfung ab. re

Kommentare