Erfolg der Waldkraiburger Tischtennis-Herren

Waldkraiburg – Einen schönen Erfolg konnten die Waldkraiburger in ihrem letzten Heimspiel dieser Saison in der Herren-Bezirksliga-Gruppe West erzielen.

Sie konnten die Gäste vom TSV Riedering, gegen die sie in der Vorrunde auswärts noch deutlich mit 2:9 unterlegen waren, in eigener Halle mit 9:5 besiegen.

Die Waldkraiburger mussten in diesem Spiel zwar verletzungsbedingt auf Joachim Horn verzichten, konnten ansonsten jedoch in der Bestaufstellung antreten und zudem davon profitieren, dass die Gäste ebenfalls ersatzgeschwächt antreten mussten.

Dank einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung konnten sie die Gunst der Stunde nutzen und einen verdienten Sieg erringen. Nach 2:1 in den Eingangsdoppeln konnten sie sich in den folgenden Einzeln gleich vorentscheidend mit 7:2 in Führung bringen. Den Gästen gelang es zwar zwischenzeitlich nochmal, auf 5:8 heranzukommen. Doch dann konnte Alexander Wetsch sein Spiel nach einem 0:2-Satzrückstand noch mit 3:2 für sich entscheiden und mit seinem zweiten Sieg den Waldkraiburger 9:5-Sieg unter Dach und Fach bringen.

Überragender Akteur auf Waldkraiburger Seite war neben Alexander Wetsch im hinteren Paarkreuz Mannschaftsführer Jürgen Klein mit zwei Siegen im mittleren Paarkreuz. Aber auch die anderen Mannschaftskollegen präsentierten sich in ausgezeichneter Form und konnten jeweils einen Punkt zum Gesamtsieg der Waldkraiburger beisteuern.

Somit können die Waldkraiburger vor den abschließenden zwei Auswärtsspielen sogar ein leicht positives Punktekonto aufweisen. Dieses werden sie jedoch voraussichtlich nicht halten können. Denn sie müssen in den restlichen Spielen neben ihrer Nummer 1 noch auf weitere Stammspieler verzichten und immer mit mindestens zwei Ersatzspielern antreten. Das unter anderem beim Tabellenführer aus Kolbermoor. Doch dank einer starken Rückrunde stehen die Waldkraiburger jetzt nicht mehr unter Druck. Denn sie haben ihr Saisonziel, den Klassenerhalt, bereits vorzeitig erreicht.

Kommentare