Erfolg für Marinus Röhl

Marinus Röhl vom SC Aising-Pang gewann den Kondi-Test der U14 -Buben beim Deutschen Schülercup. Foto Zifreid
+
Marinus Röhl vom SC Aising-Pang gewann den Kondi-Test der U14 -Buben beim Deutschen Schülercup. Foto Zifreid

Ganz stark präsentierten sich die alpinen Schüler U14 und U16 des Skiverbandes Inngau bei den jeweils ersten Wettbewerben zu den Deutschen Schülercups U14 und U16, die in Uhingen in Baden-Württemberg beziehungsweise in Zwiesel im Bayerwald als Konditionswettkampf ausgetragen wurden. Marinus Röhl vom SC Aising-Pang war nach seinem Erfolg beim Inngau Sparkassencup in der Klasse U14m vor einer Woche (wir berichteten) sicherlich schon als einer der Mitfavoriten zum DSC-Auftakt nach Uhingen angereist.

Dass er dort im Kreis des gesamten deutschen Skinachwuchses der Jahrgänge 2001 und ‘02 aber ebenso deutlich gewinnen könnte hatte wohl niemand gedacht. Doch Marinus Röhl beherrschte in Uhingen die Konkurrenz fast noch deutlicher als beim ISC. Von den sechs geforderten Übungen - das waren: Hindernislauf, Gleichgewicht, Kraftparcours, Schnelligkeit, Hindernisparcours und Treppenlauf - gewann er nicht weniger als drei, wurde zweimal Zweiter und fand sich nur einmal als Neunter nicht ganz vorne. Am Ende gewann Röhl haushoch überlegen mit 1956 Punkten vor Alois Neff vom SC Garmisch und Marvin Ohnemus vom SC Seelbach im Schwarzwald, die es auf 1360 beziehungsweise 1202 Punkte brachten. Ganz hervorragend hielt sich auch Linus Witte vom SC Bad Aibling, der mit 1112 Punkten toller Vierter wurde. Johannes Wimmer vom WSV Samerberg und Simon Schmid vom SC Rosenheim verfehlten zwar die DSC-Punkteränge der besten 15, doch mit den Plätzen 21 und 22 bei 62 Teilnehmern können auch sie sehr zufrieden sein.

Zwei Inngau-Mädchen in den Top-Ten

der U14

Sehr gut schnitten in Uhingen aber auch die Inngauer U14-Mädchen ab, von denen mit Lena Spindler vom SC Aising-Pang als Achte und Sophia Arzberger vom SV-DJK Heufeld als Zehnte ebenfalls zwei Aktive in die DSC-Punkteränge kamen. Nur ganz knapp verpasst hat dies Anne Eifert vom SC Aising-Pang mit ihrem 16. Platz bei 56 Teilnehmerinnen. Ein wenig Lehrgeld musste Alina Schermer vom SC Bad Aibling bei ihrem ersten Einsatz bei einem DSC zahlen. Die ISC-U14-Siegerin kam nicht über Platz 36 hinaus. Es gewann Lea Klein vom SC Lenggries vor Emilia Etschmann vom SC Halblech und Alisa Helchenberger vom SC Mittelberg-Oy.

Nowak Bester im

Jahrgang 2000

Ebenfalls recht gut lief es für die Inngauschüler U16 (Jahrgänge 1999/2000) bei ihrem zweitägigen Konditionswettkampf in Zwiesel und das, obwohl Benedikt Marx vom SC Bad Aibling verletzungsbedingt gar nicht antreten konnte und Christoph Brence vom SV Bruckmühl wie auch Jana Kohl vom SC Aising-Pang wegen gesundheitlicher Probleme nicht alle Übungen zu Ende brachten. Nick Nowak vom WSV Samerberg, der wie Röhl auch schon den vorangegangenen ISC der Buben U16 gewonnen hatte, glänzte in Zwiesel mit einem tollen dritten Platz hinter Roman Frost vom SC Bayer Leverkusen und Hans Werner vom SC Schöneck/Sachsen. Nowak war dabei auch der Beste aus dem jüngeren Jahrgang 2000. Johannes Denner vom SC Haag schaffte es als 20. nicht in die DSC-Punkteränge, wie auch Jakob Schramm vom SC Bad Aibling auf Platz 29 und Christoph Brence auf Rang 34.

Von den vier gestarteten Inngaumädchen schaffte es Carina Stuffer vom WSV Samerberg mit ihrem 14. Platz als einzige in die DSC-Punkteränge. Julia Hamberger vom SC Aising-Pang scheiterte als ansprechende 19. denkbar knapp an ihren ersten DSC-Zählern. Doris Beer vom SC Aising-Pang, beim ISC noch strahlende Erste bei den U16 Mädchen, landete diesmal als 25. im Mittelfeld. Jana Kohl vom SC Aising-Pang, wurde in einer der sechs Einzeldisziplinen zwar gute Dritte, konnte in drei Disziplinen aber nicht antreten und landete am Ende auf dem 30. Platz. sc

Kommentare