2:0-Erfolg in der Fußball-Bayernliga: Auswärtssieg für Bad Aiblings Damen

Nachdem der ursprüngliche Auftakt dem Corona-Virus zum Opfer gefallen war, sind die Fußballerinnen des TuS Bad Aibling in der Bayernliga-Partie bei Schwaben Augsburg gestartet.

Augsburg – Nachdem das Hinspiel der Bad Ainblinger Bayernliga-Fußballerinnen mit 1:4 gegen Schaben Augsburg verloren ging, waren die Damen aus der Kurstadt gewarnt. Diesmal lief es allerdings besser und Bad Aibling siegte mit 2:0.

Aibling presste die Augsburgerinnen hoch an und hatte hierbei in der Anfangsphase einige Chancen zur Führung, als sie ein paar Mal den Gastgeberinnen den Ball abjagen konnten. Die besten Chancen hatte hierbei Stürmerin Lena Grabmeier, die jedoch zweimal in aussichtsreicher Position scheiterte. Augsburg hatte lediglich eine Chance zu verzeichnen, als nach einem Eckball Aiblings Spielerin Marlene Eham ihre eigene Torhüterin mit einem Kopfball prüfte. In der 25. Minute fiel dann die längst verdiente Führung für Aibling.

1:0 durch einen Hammer ins kurze Eck

Nach einem Foulspiel an der rechten Strafraumgrenze legte sich Käpitänsfrau Alex Ströbl den Ball zurecht und überraschte Augsburgs Torfrau mit einem Hammer ins kurze Eck. In der 40. Minute fiel das 2:0 für die Aiblinger Damen, als Stürmerin Lena Grabmeier einen erkämpften Ball aus 14 Metern verwertete.

Nach der Pause änderte sich das Spiel grundlegend. Augsburg übernahm das Spiel und setzte Aibling mächtig unter Druck. Nun machte sich der unbedingte Siegeswille der Aiblingerinnen bemerkbar. Die Kurstädterinnen warfen ihre ganze Kampfkraft hinein und Torhüterin Franziska Kutzner zeigte nun ihr ganzes Können und entschärfte alles, was auf ihr Tor kam.

Am kommenden Samstag empfangen die Aiblinger Damen den SV Weinberg auf dem Sportgelände in Willing. Spielbeginn ist um 17 Uhr. Dieses Spiel wird natürlich unter Beachtung der strengen Hygienevorschriften durchgeführt. re

Kommentare