Engelsberg bezwingt Surheim im Bezirkspokal-Finale

Die erfolgreiche EngelsbergerMannschaft. Kamhuber

Bad Aibling/Deggendorf – Mit lediglich einer Niederlage während des gesamten Turniers hat sich der TuS Engelsberg im Eisstadion Bad Aibling den Pokal des Eisstocksportbezirks II Süd-Ost geholt.

Nachdem Engelsberg bereits die Vorrundengruppe blau mit 18:2 Punkten vor dem EC Feldkirchen (15:5) dominierte, behielten Georg Donislreiter, Thomas Mittermayer, Klaus und Norbert Kiermaier im Finale gegen den EC Surheim mit 19:11 die Oberhand. Damit mussten sich Christian Mader, Rupert Geigl, Jakob Reiter und Johannes Kunert wie im Vorjahr wieder mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Im Spiel um den dritten Platz fertigten Luis Merkl, Andreas Häuser, Florian und Johann Dusch vom EC Feldkirchen den Pokalverteidiger TSV Buchbach mit 21:3 ab. Stephan Aigner, Bernhard Gratzl, Robert Kerbl, Josef Brand und Helmut Gassner fehlte zum Finaleinzug ein winziger positiver Stockpunkt zu Surheim – 164:85 gegenüber 163:85. Wie Surheim und Buchbach verbuchten in der Vorrundengruppe rot auch der SV Oberbergkirchen und SC Reicheneibach einen Kontostand von 14:4. Im Kampf um den dritten Vorrundenplatz, der für die Qualifikation zum Bayernpokal gerade noch reichte, erging es Reicheneibach wie Buchbach. Karl Sedlmaier, Stefan Eder, Franz Gruber und Bundestrainer Bernhard Stelzig fehlten auf Oberbergkirchen nur fünf Hundertstel der Stocknote – 1,690 zu 1,640. Im Spiel um den fünften Platz markierten die Oberbergkirchner Christian Englbrecht, Stefan Mayer, Stefan Thurner und Lorenz Thaler einen 30:0-Kantersieg gegen den EC Eintracht Aufham in der Besetzung Christoph Hinterstoißer, Stefan Stumpfegger, Ludwig und Stefan Hogger. Tickets für den Bayernpokal am 15. Dezember in Deggendorf lösten Engelsberg, Surheim, Feldkirchen, Buchbach, Oberbergkirchen und Aufham.

Eisstock Bezirkspokal Herren Gruppe rot: 1. EC Surheim 14:4 Punkte, Stocknote 1,929; 2. TSV Buchbach 14:4, 1,918; 3. SV Oberbergkirchen 14:4, 1,690; 4. SC Reicheneibach 14:4, 1,640; 5. SV Kay 8:10, 1,092; 6. EC Irging-Simbach 8:10, 0,992; 7. SV Truchtlaching-Seeon 8:10, 0,815; 8. SV Söchtenau- Krottenmühl 4:14; 9. ESG Lohholz Kolbermoor 4:14; 10. TSV Breitbrunn II 2:16; 11. TSV Gars am Inn (entschuldigt).

Gruppe blau: 1. TuS Engelsberg 18:2; 2. EC Feldkirchen 15:5; 3. EC Eintracht Aufham 14:6; 4. ESV Mitterskirchen 12:8; 5. TSV Breitbrunn 12:8; 6. TuS Alztal Garching 10:10; 7. ASV Eggstätt 9:11; 8. ESC Rattenbach 8:12; 9. SV Truchtlaching-Seeon II 7:13; 10. ESV Hittenkirchen 3:17; 11. DJK-SV Ramsau 2:18.

Platzierungsspiele: 1. Engelsberg – Surheim 19:22; 3. Feldkirchen – Buchbach 21:3; 5. Oberbergkirchen – Aufham 30:0; 7. Mitterskirchen – Reicheneibach 18:8; 9. Breitbrunn – Kay 16:6. kam

Kommentare