EISHOCKEY

Engagierte Auftritte bei ersten Tests

Bei ihren ersten Testspielen der neuen Saison zeigten sowohl die U 20-Junioren als auch die U 17-Jugend und die U 15-Schüler der Starbulls Rosenheim nach nur einer Woche auf dem Eis engagierte Leistungen.

Aufgrund der aktuellen Hygienemaßnahmen bleibt das Rofa-Stadion weiterhin für Zuschauer gesperrt. Mit einem Youtube-Livestream sämtlicher Spiele können alle Interessierten die Partien der Starbulls-Nachwuchscracks verfolgen.

Zum Auftakt in die Testspielphase unterlagen die U 20-Junioren der Starbulls Rosenheim gegen den EV Regensburg knapp mit 3:4. Im prestigeträchtigen Derby gegen den EV Landshut behielten die Junioren nach einer engagierten Leistung dann mit 4:3 die Oberhand. Trainer Rick Boehm sah insgesamt ordentliche erste Tests: „Es war der Mannschaft vor allem gegen Regensburg die intensive erste Trainingswoche mit täglich jeweils zwei Eiseinheiten anzumerken. Im Allgemeinen bin ich mit den Spielen gegen Gegner aus der Top-Division zufrieden und es waren gute erste Schritte in die neue Saison.“

Die U 17-Jugend der Starbulls Rosenheim unterlag zum Testspielstart nach einem temporeichen und körperbetonten Spiel knapp mit 1:3 gegen den EV Landshut. Starbulls Chef-Nachwuchstrainer Oliver Häusler zeigte sich im Anschluss zufrieden mit der Leistung: „Es war ein schnelles und überraschenderweise schon körperbetontes Auftaktspiel meiner Mannschaft. Das ist der Weg, wie wir auch zukünftig auftreten wollen.“

U 15-Schülerunterliegen inIngolstadt

Das Starbulls U 15-Schüler-Team startete auf fremdem Eis beim ERC Ingolstadt in die neue Saison und hatte dabei nach einer engagierten Vorstellung mit 1:3 das Nachsehen. Trainer Martin Reichel bescheinigt seiner Mannschaft ein gutes erstes Testspiel: „Es war eine sehr ordentliche Leistung der Mannschaft und sie hat sich für das erste Spiel nach nur einer Trainingswoche gut präsentiert. Wir konnten uns zahlreiche Chancen erspielen, diese aber am Ende nicht verwerten.“ re

Kommentare