EM-Titel für Danner und Baumgartner

Herren 65-Europameister im Tennis: Sepp Baumgartner.

Die 44. Tennis-Europameisterschaften für Senioren in der Halle in Seefeld/Tirol sind mit großen Erfolgen für die beiden heimischen Vertreter Marlies Danner aus Stein und Sepp Baumgartner aus Waging (jeweils Landkreis Traunstein) zu Ende gegangen.

Beide holten sich die Titel in ihren Klassen, Damen 65 beziehungsweise Herren 65. Für Baumgartner war es bereits der dritte EM-Titel in Folge.

Damen und Herren aus 20 Nationen waren auf dem schnellen Hallenbelag in Seefeld vertreten. Zwei Wochen lang wurde verbissen um jeden Punkt, jedes Spiel, jeden Satz gekämpft. Bei den Seniorinnen 65 wartete im Halbfinale die an zwei gesetzte Froeysok, die aber auch keinerlei Probleme bereitete. Am Ende hieß es 6:1, 6:3.

Im Endspiel traf Danner auf Monika Quirmbach, die im ersten Semifinale die topgesetzte Adams mit 7:6, 6:3 eliminiert hatte. Danner siegte mit 6:4/6:0.

„Nachdem ich im letzten Finale so knapp dran war, ist dieser Sieg umso schöner“, sagte Danner kurz nach dem Match.

Wesentlich größer war der Andrang in der Herrenkonkurrenz 65. Hier wurde ein 64er-Feld ausgelost. Sepp Baumgartner war hinter dem Weltranglistenersten und amtierenden Weltmeister Frits Raijmakers aus den Niederlanden an zwei gesetzt und erreichte auch das Finale gegen den Österreicher Max Asen. Das gewann Baumgartner mit 6:2/5:7/ 7:6. Asen spielte im dritten Satz nahezu fehlerfrei und führte schon mit 5:2. „Dann kam mir das tägliche Training der letzten Monate mit meinen Trainern und den Herren 30 des TSV Teisendorf, bei denen ich dieses Jahr spielen werde, zugute“, berichtet Baumgartner. kk

Kommentare