Eisstock-Bundesliga am Sonntag in Peiting

Peiting/Waldkirchen/Saßbach. – Die 28 besten schwarzrotgoldenen Moar-schaften sind am Samstag, 30. November, im Eisstadion Peiting beim ersten Spieltag der Bundesliga Süd zu bestaunen.

Der Anpfiff für das Mannschaftsspiel auf Winterbahnen erfolgt um 10 Uhr. Neben dem Meistertitel geht es um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft am 24. und 25. Januar in Waldkirchen und den Abstieg in die 2. Bundesliga Süd, den sechs Teams in Kauf nehmen müssen.

Die Anzahl der startberechtigten DM-Teilnehmer aus der Re-gion Süd bestimmt der Deutsche Eisstock-Verband (DESV). Maßgebend dafür ist die Platzie-rung in der Bundesliga Süd. Alle Entscheidungen fallen bei der vom EC Saßbach organisier-ten Rückrunde am 11. und 12. Januar in der Karoli-Eissporthalle Waldkirchen. Vor einem Jahr holte sich der FC Penzing mit einem hauchdünnen 16:14-Finalerfolg gegen den EC Altwas-ser Windorf seine allererste Bundesligameisterschaft.

Auf den Plätzen folgten EC Blau-Weiß March und EC Moitzerlitz Regen. Vorrundengastgeber TSV Peiting und der EC EBRA Aiterh-ofen sind mit je zwei Moarschaften im Haifischbecken Bundesliga vertreten.

Als Aufsteiger geben FC Ottenzell, TSV Peiting II, TSV Hartpenning, SC Reicheneibach, EC Eintracht Aufham und SV Truchtlaching-Seeon ihre Visitenkarte in der Eiosstock-Bundesliga ab.

Eisstock Bundesliga Herren Startliste: 1. EC Passau-Neustift, 2. EC Altwasser Windorf, 3. EC Blau-Weiß March, 4. EC Moitzerlitz Regen, 5. EC Saßbach, 6. EC Grub, 7. EC EBRA Aiter-hofen, 8. FC Penzing, 9. TuS Engelsberg, 10. EC Lampoding, 11. EC Reichenbach, 12. TSV Peiting, 13. EC Hauzenberg, 14. EC-DJK Aigen am Inn, 15. EC Mariaposching, 16. SC Ober-roth, 17. TSV Peiting II, 18. EC Gerabach, 19. EC Surheim, 20. SpVgg Oberkreuzberg, 21. EC Garham, 22. EC EBRA Aiterhofen II, 23. TSV Breitbrunn, 24. FC Ottenzell, 25. TSV Hartpen-ning, 26. SC Reicheneibach, 27. EC Eintracht Aufham, 28. SV Truchtlaching-Seeon. kam

Kommentare