Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Verkaufsstart ist am Freitag (5. August)

Starbulls-Dauerkarten im Vorverkauf: So können die Eishockeyfans kräftig sparen

Diese drei Starbulls-Fans können ihre McNeely-Trikots wieder aus dem Schrank holen. Der Kanadier stürmt in der neuen Saison wieder für die Starbulls.
+
Diese drei Starbulls-Fans können ihre McNeely-Trikots wieder aus dem Schrank holen. Der Kanadier stürmt in der neuen Saison wieder für die Starbulls.
  • Hans-Jürgen Ziegler
    VonHans-Jürgen Ziegler
    schließen

Die Rosenheimer Eishockeyfans wurden schon ungeduldig, doch jetzt geht der Dauerkartenverkauf für die Starbulls-Heimspiele endlich los: Die OVB-Heimatzeitungen verraten, wie die Eishockeyfans kräftig sparen können.

Rosenheim – Der Saisonstart für die Starbulls ist der Hammer: Auf die Rosenheimer Eishockeyspieler warten gleich vier Spitzenspiele in Folge gegen die Mitfavoriten der Oberliga Süd. Die Oberliga Süd startet ihren Spielbetrieb am Freitag, 30. September, und für die Starbulls Rosenheim kommt es gleich zu Beginn knüppeldick. Vier der ersten fünf Spiele finden gegen vier absolute Mitfavoriten statt. Danach wird man wissen wo man steht, auch wenn die Saison noch lange geht. Genauer gesagt bis zum 5. März, dann ist die Hauptrunde beendet.

Drei Auswärtsspiele in Folge

Nach dem Heimauftakt gegen Riessersee stehen drei Auswärtsspiele in Folge auf dem Programm: Am Sonntag, 2. Oktober in Deggendorf, am Dienstag darauf in Weiden und am Freitag, 7. Oktober, in Passau. Am Sonntag, 9. Oktober, wird es dann wieder heiß, wenn sich Memmingen in Rosenheim vorstellt. Knackiger könnte das Programm zum Start nicht sein. Am Freitag, 14. Oktober, sind die Starbulls spielfrei und am Sonntag, 16. Oktober findet das Derby zu Hause gegen Klostersee statt. Das erste Aufeinandertreffen mit den Tölzer Löwen geht am Mittwoch, 2. November, zu Hause über die Bühne.

Sportliches Niveau kontinuierlich gestiegen.

„Das sportliche Niveau der Oberliga ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Sie hat sich als ernst zu nehmende dritte professionelle Kraft im deutschen Eishockey weiter etabliert. Dazu tragen auch die zahlreichen Traditionsvereine bei. Die kommende Saison dürfte eine der spannendsten und qualitativ hochwertigsten der letzten Jahre werden“, sagt Marc Hindelang, DEB-Vizepräsident, zuständig für den Spielbetrieb der DEB-Ligen.

Schon der Auftakt mit dem Oberbayern-Derby gegen Riessersee im heimischen Rofa-Stadion verspricht Spannung pur und nachdem die Starbulls viele Anfragen wegen des Dauerkartenverkauf-Starts erreichten, geht es ab Freitag los.

Mit der Fertigstellung des Saalplans in Verbindung mit Umbaumaßnahmen können die Starbulls Rosenheim mit dem Verkauf der Dauerkarten beginnen.

LED-Bande hat Einfluss auf den Sitzplan

Auch diesen Sommer wurde und wird vieles im Rofa-Stadion auf Vordermann gebracht. Insbesondere die neue LED-Bande hat Einfluss auf den Sitzplan, weshalb sich der Verkauf der Dauerkarten verzögert hat. Nachdem die neue LED-Bande erfolgreich eingebaut wurde, konnte diese Woche der neue Sitzplan fertiggestellt werden „Trotz erhöhter der aktuellen Inflationsentwicklung, war es uns wichtig die Preise der Einzelkarten nicht zu erhöhen. Nach den Corona-Jahren ist es für den Verein immens wichtig die Fans zu unseren Heimspielen zu bewegen.“ so Vorstand Marcus Thaller.

„Ermäßigt“ auch auf den Sitzplätzen

Die Einzelkarten- und Dauerkartenpreise bei den Starbulls Rosenheim für die neue Saison in der Oberliga Süd im Vergleich. Starbulls

Wie schon in den vergangenen beiden Jahren gibt es die Kategorie „ermäßigt“ auch auf den Sitzplätzen. Zu dieser Kategorie zählen Schüler über 16 Jahre (Stichtag: 30. September 2022), Auszubildende, Studenten, Bundesfreiwilligen Dienst, Schwerbehinderte und seit letzter Saison auch Rentner.

In den Play-offs wird der Preis pro Runde auf Stehplätzen um einen und auf Sitzplätzen um zwei Euro ansteigen.

Mit Klostersee und Bad Tölz 13 Mannschaften

Da mit dem EHC Klostersee und den Tölzer Löwen die Oberliga Süd nun auf 13 Mannschaften angewachsen ist, wird es in der Hauptrunde zwei zusätzliche Heimspiele geben, was einen entsprechenden Einfluss auf die Dauerkartenpreise bedeutet.

Dennoch haben die Fans der Starbulls Rosenheim die Möglichkeit mit dem Kauf der Dauerkarte bis zu 25 Prozent zu sparen. Diese Ersparnis gilt für Starbulls-Mitglieder, wobei die Mitgliedschaft auch mit dem Kauf der Dauerkarte abgeschlossen werden kann. Auch Nicht-Mitglieder profitieren mit dem Dauerkarten-Kauf. Hier liegt die Ersparnis bei rund 15 Prozent.

Sitzplätze bis 15. September reserviert

Für letztjährige Inhaber einer Sitzplatzdauerkarte wird der Sitzplatz bis einschließlich 15. September reserviert, wobei der Sitzplatz wegen der Umbaumaßnahmen minimal vom Vorjahr abweichen kann.

Für den Verkauf der Dauerkarten ist die Geschäftsstelle im Erdgeschoss des Rofa-Stadions bis zum 26. August erweitert geöffnet: Freitag, 5. August: 14 bis 19 Uhr; ab 8. August: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 9 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 18 Uhr.re/bz

Kommentare