Höchstadt Alligators - Starbulls Rosenheim 3:2

Ende in Höchstadt - Zwei späte Treffer reichen den Starbulls nicht für Punkte!

Starbulls Rosenheim Archivbild
+
Am Freitag wollen die Starbulls in Höchstadt wieder drei Punkte einfahren.
  • Dominik Größwang
    vonDominik Größwang
    schließen
  • Sebastian Aicher
    Sebastian Aicher
    schließen

Höchstadt/Rosenheim - Die Starbulls Rosenheim verlieren mit 2:3 bei den Höchstadt Alligators. Hier gibt‘s den Live-Ticker zum Nachlesen.

Höchstadt Alligators - Starbulls Rosenheim 3:2 (2:0,1:0,0:2):

Tore: 1:0 (1.) Kostourek (Seewald, Neugebauer), 2:0 (9.) Neugebauer (Seewald, Kostourek), 3:0 (32.) Jentsch (Guft-Sokolov, Fardoe), 3:1 (59.) Meier (Höller), 3:2 (60.) Daxlberger (Höller, Gibbons)
Strafminuten: Höchstadt: 14 (plus zehn für Cejka); Rosenheim: 9 (plus zehn für Kolb, plus Spieldauer für Heidenreich)

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Schlussfazit: Im letzten Drittel warfen die Starbulls natürlich noch einmal alles nach vorne und drängten auf den Anschluss. Hochkarätige Torchancen waren aber weiterhin Mangelware. Nachdem Andreas Mechel kurz vor Schluss Platz für einen sechsten Feldspieler machte, gelangen den Rosenheimer tatsächlich noch zwei Treffer, die am Ende aber leider zu wenig waren.

Ein ausführlicher Spielbericht folgt am Samstagmorgen!

60. Ende des 3. Drittels.

60. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Eine Sekunde vor Schluss rutscht die Scheibe sogar noch irgendwie abgefälscht ins Tor. Dominik Daxlberger bekommt den Treffer zugesprochen.

60. Jetzt Vollmayer mit dem Versuch, wieder kann Rieger die Scheibe aber fangen.

60. Die letzte Minute läuft. Tobias Meier kommt in guter Position zum Schuss, scheitert aber am gut reagierenden Filip Rieger.

59. Strafzeit gegen die Höchstadt Alligators. Jakob Fardoe erhält zwei Strafminuten wegen Behinderung.

59. Mechel geht wieder vom Eis.

59. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Alex Höller spielt einen Rückpass in den Slot auf Tobi Meier und der versenkt die Scheibe direkt im Tor.

58. Andreas Mechel geht vom Eis.

57. Höchstadt verteidigt weiter mit allem, was sie haben. Schüsse werden geblockt, Pässe abgefangen und ab und zu gelingt ihnen auch die Befreiung.

55. Gleich beginnen die letzten fünf Minuten. Das Meiste spielt sich nun im Drittel der Gastgeber ab, aber so richtige Torchancen haben die Rosenheimer nicht.

52. Alex Höller visiert aus kurzer Distanz das rechte Kreuzeck an, schießt aber knapp vorbei.

52. Noch knapp neun Minuten sind auf der Uhr, so langsam sollte hier mal das erste Rosenheimer Tor her, falls man hier noch Punkte mitnehmen will.

51. Curtis Leinweber schießt aus zentraler Position, der wird aber noch abgefälscht und ist dann leichte Beute für Filip Rieger.

48. Tobias Meier fährt einen Konter, sein Querpass zu Alex Höller kommt dann aber nicht an.

47. Höchstadt kann sich jetzt ein wenig befreien und die Starbulls weg vom eigenen Tor halten.

45. Die Starbulls werfen jetzt wirklich alles nach vorne und machen viel Druck auf das Höchstadter Tor. Die Defensive der Gastgeber steht aber bisher noch sicher.

43. Schöner Pass von Timo Bakos auf Tobias Meier am rechten Pfosten. Der hat eigentlich viel Platz, kann die Scheibe dann aber nicht richtig kontrollieren.

42. Michael Baindl bedient Alex Höller aus dem rechten Bullykreis heraus, der verpasst aber knapp am langen Pfosten.

41. Das letzte Drittel läuft! Geht jetzt noch was für die Starbulls?

Fazit nach dem zweiten Drittel: Im Mitteldrittel bauen die Gastgeber weiter aus. Die Starbulls konnten sich auch im zweiten Drittel keine wirklich gute Torchance herausspielen und schaffen es einfach nicht, über längere Zeit Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen. Im letzten Drittel gilt es nun, noch einmal alles nach vorne zu werfen, um die drohende Niederlage vielleicht noch abzuwenden. Nicht mit dabei sein wird dann Simon Heidenreich, der nach einem harten Check gegen Michael Cejka vom Schiedsrichter zum Duschen geschickt wurde. Der Höchstadter blieb zum Glück dabei unverletzt - im Gegenteil, er lieferte sich im Anschluss einen Faustkampf mit Dominik Kolb, den der Rosenheimer aber für sich entscheiden konnte.

40. Ende des 2. Drittels.

39. Artjom Alexandrov kommt im rechten Bullykreis zum Schuss, Florian Krumpe wirft sich aber in die Scheibe und kann blocken.

39. Rosenheim ist wieder komplett.

38. Höchstadt hat noch knapp über eine Minute Überzahl und lässt die Scheibe gut laufen. Rosenheim verteidigt aber gut und kann sich des Öfteren befreien.

36. Höchstadt ist wieder komplett.

36. Pfosten! Im Vier-gegen-vier läuft Milan Kostourek einen schnellen Angriff und zieht ab. Die Scheibe springt an den linken Innenpfosten und rutscht von dort aus durch die Beine von Mechel wieder zurück ins Spiel.

34. Strafzeiten gegen beide Mannschaften. Bei den Starbulls Rosenheim erhält Simon Heidenreich fünf Strafminuten plus eine Spieldauerdisziplinarstrafe wegen Check gegen Kopf und Nacken und Dominik Kolb erhält zwei plus zwei plus zehn Strafminuten wegen Faustkampf. Dazu erhält Martin Cejka zwei Strafminuten wegen übertriebener Härte plus zwei plus zwei plus zehn Strafminuten wegen Faustkampf.

34. Es gibt einen Faustkampf! Simon Heidenreich fährt einen harten Check gegen Michael Cejka. Der springt sofort auf und fährt dem Rosenheimer hinterher, kommt aber gar nicht soweit, weil er von Dominik Kolb aufgehalten wird. Kolb verliert dabei seinen Helm und die beiden Spieler liefern sich einen Faustkampf.

34. Riesenchance für Höchstadt! Jari Neugebauer ist auf und davon und läuft alleine auf Mechel zu. Florian Krumpe stört von hinten noch entscheidend und Andreas Mechel reagiert auch schnell um das 4:0 zu verhindern.

32. TOR für die Höchstadt Alligators! Und das nächste Tor für die Gastgeber. Michail Guft-Sokolov hat viel Platz hinter dem Tor und kann Niklas Jentsch anspielen, der zieht aus spitzem Winkel direkt ab und trifft ins kurze Eck.

31. Höchstadt ist wieder komplett.

29. Strafzeit gegen die Höchstadt Alligators. Niklas Jentsch erhält zwei Strafminuten wegen unkorrekten Körperangriffs.

29. Bei angezeigter Strafe bringt Michael Gottwald die Scheibe aufs Tor, dort verpasst Curtis Leinweber den Abpraller nur knapp.

27. Mitten hinein in einen Rosenheimer Wechsel läuft Milan Kostourek einen schnellen Konter. Der legt ab auf Leon Steinberger, dessen Schuss kann Andreas Mechel aber mit dem Schoner parieren.

26. Ein Rückpass von Curtis Leinweber prallt gegen den Schlittschuh eines Verteidigers, Filip Rieger reagiert aber schnell und wirft sich auf die Scheibe.

26. Höchstadt ist wieder komplett.

25. Mehrere gute Chancen der Starbulls jetzt in Überzahl, doch Filip Rieger kann jedes Mal parieren.

25. Tobias Meier sieht Alex Höller am rechten Bullykreis, dessen Direktschuss geht aber knapp vorbei.

24. Strafzeit gegen die Höchstadt Alligators. Jari Neugebauer erhält zwei Strafminuten wegen hohen Stocks.

24. Klasse Aktion von Timo Bakos, der sich im gegnerischen Drittel erst die Scheibe erkämpft und dann eine Strafe provoziert.

22. Dennis Schütt bringt die Scheibe von der blauen Linie vor das Tor, dort verpasst Michael Baindl aber knapp.

21. Chance für Höchstadt! Milan Kostourek spielt einen klasse Pass auf Anton Seewald, der frei vor Mechel auftaucht, der Rosenheimer Goalie bleibt aber Sieger in diesem Duell.

21. Weiter geht‘s! Das Mitteldrittel läuft.

Fazit nach dem ersten Drittel: Völlig verdient führen die Gastgeber nach den ersten 20 Minuten mit 2:0. Nach nur einer Minuteb gingen die Alligators durch Milan Kostourek in Führung und acht Minuten später war es Neugebauer, der diese ausbauen konnte. Die Starbulls finden in der Offensive kaum statt und hatten quasi noch keine richtige Torchance. Allerdings hatte man auch Pech, als Maxi Vollmayer bei angezeigter Strafe für die Gastgeber ins Tor traf, der Schiedsrichter zuvor aber abgepfiffen hatte. Ansonsten versuchen die Starbulls zwar viel und haben - zumindest gefühlt - mehr Scheibenbesitz, Höchstadt steht aber sehr gut in der Defensive.

20. Ende des 1. Drittels.

19. Höchstadt drückt jetzt noch einmal auf das nächste Tor, Rosenheim hat aber Glück, dass bei einer Reihe von Schüssen der Gastgeber keiner im Tor landet.

18. Niklas Jentsch mit einem gefährlichen Pass in den Slot, dort wirft sich aber Michael Baindl in den Weg.

16. Höchstadt ist wieder komplett.

15. Tobias Meier spielt die Scheibe von rechts in die Mitte, dort verpasst Alex Höller aber knapp.

14. Strafzeit gegen die Höchstadt Alligators. Jakob Fardoe erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

14. Ganz viel Pech für die Starbulls. Bei angezeigter Strafe versenkt Maximilian Vollmayer einen Schlagschuss im Tor, doch der Schiedsrichter hatte die Situation nur kurz zuvor etwas verfrüht abgepfiffen.

12. Jetzt kommt Kyle Gibbons im Slot zum Schuss, den kann Rieger aber fangen.

11. Wie schon nach dem 1:0 spielen die Starbulls auch diesmal nach dem Gegentor aggressiv nach vorne, können sich aber auch diesmal keine richtige Torchance herausspielen.

9. TOR für die Höchstadt Alligators! Die Gastgeber bauen die Führung aus! Milan Kostourek spielt einen perfekten Pass vor das Tor, wo Jari Neugebauer Dennis Schütt enteilt. Neugebauer muss nur noch seinen Schläger hinhalten, um die Scheibe im Tor zu versenken.

8. Riesenchance für die Alligators! Hinter dem eigenen Tor verlieren die Starbulls die Scheibe und der Höchstadter Stümer steht alleine vor Mechel, scheitert dann aber an diesem.

6. Chance für Höchstadt! Anton Seewald bekommt einen Querpass im Slot und hält seinen Schläger hin, kann die Scheibe aber nicht mehr aufs Tor bringen.

6. Florian Krumpe kann von der blauen Linie abziehen, Filip Rieger hat verdeckte Sicht. Der Schuss geht aber knapp am Tor vorbei.

4. Tom Gescheimer hat im Slot viel Platz, sein Rückhandschuss geht aber über das Tor.

3. Chance für die Starbulls! Timo Bakos legt ab auf Tobias Meier, der an HEC-Goalie Filip Rieger scheitert. Simon Heidenreich stochert nach, kann die Scheibe aber nicht mehr ins Tor schieben.

1. TOR für die Höchstadt Alligators! Nichtmal eine Minute dauert es, da gehen die Gastgeber in Führung. Anton Seewald schießt aus spitzem Winkel, Andreas Mechel kann die Scheibe nur abprallen lassen. Im Slot steht Milan Kostourek ganz frei und der kann den Puck mit der Rückhand im langen Eck unterbringen.

1. Spielminute: Los geht‘s! Hauptschiedsrichter Florian Fauerbach hat die Scheibe eingeworfen.

+++ 19.58 Uhr: Andreas Mechel (G), Dominik Kolb (D), Dennis Schütt (D), Kyle Gibbons (F), Curtis Leinweber (F), Dominik Daxlberger (F).

+++ 19.57 Uhr: Die Starting Six der Höchstadt Alligators: Flip Rieger (G), Martin Kokes (D), Martin Vojcak (D), Jari Neugebauer (F), Milan Kostourek (F), Anton Seewald (F).

+++ 19.55 Uhr: Topscorer der Gastgeber ist Milan Kostourek mit 43 Punkten (18 Tore, 25 Vorlagen). Punktbester der Starbulls Rosenheim ist Curtis Leinweber mit 41 Punkten (12 Tore, 29 Vorlagen).

+++ 19.50 Uhr: Im Tor der Alligators startet heute Flip Rieger. Der 19-Jährige stand in der aktuellen Saison erst ein Drittel lang im Hochstädter Tor, sein Gegentorschnitt von 12 Toren/Spiel ist daher nicht sehr aussagekräftig. Bei den Starbulls startet heute zum dritten Mal hintereinander Andreas Mechel. Nach 19 Spielen liegt sein Gegentorschnitt bei 2,75 Tore/Spiel, seine Fangquote beträgt 89,7%.

+++ 19.45 Uhr: Schaut man sich die Statistiken der Special Teams an, so sind beide Teams in der unteren Hälfte der Tabelle zu finden. In Überzahl stehen die Alligators (16,8%) auf dem elften Platz, Rosenheim (17,5%) auf Platz zehn. In der Unterzahltabelle belegen die Starbulls (80,9%) Platz acht, Höchstadt (71,3%) Platz zwölf.

+++ 19.40 Uhr: Während die Starbulls am vergangenen Dienstag mit 3:6 bei den Eisbären Rosenheim nicht nur das Spiel, sondern auch die Tabellenführung verloren, hatten die Alligators spielfrei. Die heutigen Gastgeber spielten das letzte Mal am Sonntag und holten dort einen 6:2-Sieg beim EV Füssen. Damit steht der HEC mit einem Punkteschnitt von 1,59 Pkt/Spiel auf dem sechsten Tabellenplatz. Rosenheim belegt aktuell mit einem Schnitt von 2,23 Pkt/Spiel den dritten Platz.

+++ 19.35 Uhr: Bei den Starbulls ist heute erstmals wieder Kevin Slezak mit dabei. Im Vergleich zum letzten Spiel bei den Eisbären Regensburg fehlen dafür Tobias Draxinger, Kilian Steinmann und Florian Maierhofer. Außerdem fehlt weiterhin Enrico Henriquez, der voraussichtlich in den nächsten Wochen für den ERC Ingolstadt in der DEL auflaufen wird. Das erste Mal im Oberliga-Kader steht heute Tom Geischeimer (18), der seit der Saison 2018/19 für die Jugend der Starbulls spielt.

+++ 19.30 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem Eisstadion in Höchstadt, wo die Starbulls Rosenheim heute bei den Höchstadt Alligators gastieren. Nach den beiden schweren Spielen gegen die Eisbären Regensburg steht heute auf dem Papier eine etwas leichtere Aufgabe an, das letzte Spiel an dieser Stelle verloren die Grün-Weißen allerdings. Um die letzte Niederlage bei den Alligators vergessen zu machen, werden die Starbulls heute alles geben.

Die Aufstellungen:

Höchstadt: 35 Rieger (Schnierstein); D: 50 Kokes, 69 Vojcak - 15 Fardoe, 29 Ribarik - 13 Dolezal, 10 Cejka - 65 Diel, 39 Shevyrin; F: 96 Seewald, 23 Neugebauer, 88 Kostourek - 14 Jentsch, 77 Guft-Sokolov, 91 Litesov - 18 Aab, 81 Mikesz, 27 Alexandrov - 59 Steinberger, 8 Kryvorutskyy, 34 Grau
Rosenheim: 50 Mechel (Stettmer); D: 28 Kolb, 58 Schütt - 98 Vollmayer, 55 Krumpe - 88 Gottwald, 95 Frank (Biberger); F: 17 Daxlberger (A), 11 Leinweber (A), 9 Gibbons - 81 Slezak, 40 Baindl (C), 21 Höller - 83 Meier, 22 Bakos, 20 Heidenreich - 44 Geischeimer, 14 Stanik, 43 März

Der Vorbericht:

Nach dem Spitzenspiel-Doppelpack mit zwei Spielen gegen die Eisbären Regensburg wartet auf die Rosenheimer am Freitag ein schwieriges Auswärtsspiel bei einem der Überraschungsteams der aktuellen Oberliga Süd Saison, den Höchstadt Alligators. Während man zuhause gegen Regensburg mit 5:2 als Sieger vom Eis gehen und die Tabellenführung erobern konnte, mussten sich die Männer von Trainer John Sicinski am vergangenen Spieltag mit 6:3 in der Domstadt geschlagen geben und auch den „Platz an der Sonne“ wieder den Eisbären überlassen.

Zweimal kam es in dieser Spielzeit bislang zum Aufeinandertreffen der Rosenheimer mit den Alligators, die erste Partie konnten die Starbulls deutlich mit 6:2 im heimischen ROFA-Stadion (Plus-Artikel) für sich entscheiden, Mitte Dezember setzte es dann jedoch eine 3:2 Overtime-Niederlage im Aischgrund (Plus-Artikel).

Die Alligators rangieren derzeit auf einem guten sechsten Tabellenrang mit einem Punktequotient von 1,61 Zählern im Schnitt pro Partie. Mit Milan Kostourek und Anton Seewald haben die Mittelfranken gleich zwei brandgefährliche Offensivleute in ihren Reihen. Kostourek konnte in 27 Spielen bisher 18 Tore und 25 Assists erzielen, zum Vergleich: Curtis Leinweber, der beste Scorer der Starbulls kam in 29 Spielen bisher auf 12 Tore und 29 Vorlagen.

Können die Starbulls also den Anschluss an die Tabellenspitze wahren? Dafür wäre ein Sieg nach regulärer Spielzeit in Höchstadt eine Grundvoraussetzung, ein Patzer der Eisbären Regensburg beim Tabellenvorletzten in Passau am Freitag scheint eher unrealistisch.

aic

Kommentare