Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Starbulls Rosenheim - Höchstadt Alligators (Spielende)

Eishockey Oberliga Süd: Die Heimserie der Starbulls reißt

Eishockey Oberliga Süd: Im ersten Aufeinandertreffen der Saison mit den Höchstadt Alligators siegten die Starbulls deutlich mit 5:0.
+
Eishockey Oberliga Süd: Im ersten Aufeinandertreffen der Saison mit den Höchstadt Alligators siegten die Starbulls deutlich mit 5:0.
  • Sebastian Aicher
    VonSebastian Aicher
    schließen

Rosenheim – Am Freitag (11. November) trafen die Starbulls Rosenheim in der Eishockey Oberliga Süd auf die Höchstadt Alligators.

Eishockey Oberliga Süd im Liveticker: Starbulls Rosenheim - Höchstadt Alligators 2:3 (1:2/1:0/0:1)

Tore: 1:0 Strodel (6.), 1:1 Seewald (6.), 1:2 Planics (11.), 2:2 Reiter (37.), 2:3 Fardoe (55.)
Strafminuten: Rosenheim 8 | Höchstadt 10

>>> Liveticker aktualisieren <<

Nach dem Spiel: Wir haben für euch noch die Spielstände aus den anderen Stadien.

EHF Passau Black Hawks 3:2 EHC Klostersee (Spielende)

EV Lindau Islanders 1:5 Blue Devils Weiden (Spielende)

EV Füssen 5:4 Tölzer Löwen (Spielende-OT)

Deggendorfer SC 3:2 ECDC Memmingen Indians (Spielende)

HC Landsberg Riverkings 2:1 EC Peiting (3. Spielende)

Zusammenfassung 3. Drittel: Die Heimserie der Starbulls reißt am heutigen Abend. Die Höchstadt Alligators nehmen die drei Punkte mit an die Aisch. Die Grün-Weißen kamen eigentlich etwas besser aus der Kabine, doch konnten keine ihrer vielen Chancen nutzen. Jakob Fardoe schaffte es den Puck über Kolarz zu hieven und erzielte den Endstand von 2:3. Rosenheim hatte nochmal die Chance in Überzahl, doch auch diese blieb ungenutzt. Das Powerplay das die letzten Spiele eigentlich gut funktionierte, war heute zum Scheitern verurteilt. Keine der fünf Überzahlmöglichkeiten konnte genutzt werden. Die Mittelfränkler zeigten heute Abend ein durchaus gutes Spiel und haben nicht unverdient gewonnen. Am Sonntag ist auf Grund des Deutschlandcups Spielpause.

60. Minute: Das war´s hier im Rosenheimer Eisstadion. Die Starbulls verlieren ihr erstes Heimspiel dieser Saison.

60. Minute: Rosenheim mit der Chance, doch der Schiedsrichter entscheidet auf Abseits.

60. Minute: Timeout Rosenheim. Der Trainer muss die Jungs von der Mangfall nun perfekt auf die letzten 55 Sekunden einstellen.

59. Minute: Christopher Kolarz macht Platz für den sechsten Feldspieler. Höchstadt wieder komplett.

57. Minute: Strafzeit gegen Höchstadt. Der Torschütze zum 2:3 Fardoe erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellen. Rosenheim muss nun den Ausgleichstreffer erzielen.

55. Minute: Tor für die Höchstadt Alligators! Das ist jetzt ganz bitter. Jakob Fardoe trifft von der linken Seite aus über die Schulter von Christopher Kolarz. Rosenheim muss nun schnell reagieren, um das Spiel noch zu drehen.

54. Minute: 7 Minuten sind noch auf der Uhr. Wer erlöst sich hier mit dem Führungstreffer?

51. Minute: Aaron Reining mit dem Abschluss von der blauen Linie. Der Puck prallt ab, aber Laub und McNeely scheitern jeweils aus nächster Distanz.

49. Minute: Rosenheim hat nun mehr vom Spiel und kommt immer wieder sehr gefährlich vor das Tor der Alligators. Der Führungstreffer muss nun langsam her.

47. Minute: Mike Glemser zieht sehenswert aus der Drehung ab scheitert aber am gut haltenden Schnierstein.

46. Minute: Der Stadionsprecher gibt die offizielle Zuschauerzahl bekannt. 2341 Fans sehen das Spiel live im ROFA-Stadion.

43. Minute: Höchstadt läuft einen zwei auf eins Konter. Arkiomaa spielt den Angriff aber schlecht aus somit ist der Puck nun wieder bei den Starbulls.

41. Minute: Der Hauptschiedsrichter eröffnet den letzten Spielabschnitt.

Zusammenfassung 2. Drittel: Das Spiel nahm immer mehr Fahrt auf und wurde zunehmend hitziger. Es hagelte gerade zu Strafzeit über Strafzeit. Rosenheim konnte zwei Mal nur mit drei Feldspielern agieren, machte dies aber clever und ließ keinen erneuten Treffer der Alligators zu. Die Starbulls waren nach Ablauf der vielen Strafzeiten die etwas bessere Mannschaft und konnten sich in der 37. Minuten für ihre Hartnäckigkeit belohnen. Stefan Reiter netzte nach Bullygewinn von Strodel ein. Der Ausgleichstreffer kam zur richtigen Zeit, denn ein weiterer Treffer der Höchstadt Alligators hätte den Grün-Weißen das Genick brechen können. Höchstadt zeigte sich in diesem Spielabschnitt gut aufgelegt und deutlich stärker als noch vor drei Wochen.

40. Minute: Mit Ablauf der Spieluhr verstreicht auch das vierte Überzahlspiel der Starbulls, welches sie abermals nicht ausnutzen. Im Powerplay kommt es zum Gestochere vor Schnierstein, doch Manuel Strodel kann den Puck nicht über die Linie drücken.

38. Minute: Strafzeit gegen Höchstadt. Topscorer Arkiomaa geht wegen Beinstellens zwei Minuten in die Kühlbox. Die Starbulls nun mit der Chance auf die Führung.

37. Minute: Tooor für die Starbulls Rosenheim! Manuel Strodel gewinnt das Bully im gegnerischen Drittel und gibt den Puck an Stefan Reiter ab. Reiter zieht sofort ab und trifft genau ins rechte Kreuzeck. Dieser Ausgleichstreffer war bitter nötig um im Spiel zu bleiben.

37. Minute: Das Spiel spitzt sich immer mehr zu und es gibt vor dem Gästetor kleinere Rangeleien.

35. Minute: Höchstadt zeigt hier ein sehr gutes Forechecking und lässt den Starbulls wenig Raum für einen kontrollierten Aufbau.

34. Minute: Dominik Daxlberger umkurvt die Gästeabwehr und zieht aus aussichtsreicher Position ab, doch scheitert an Schnierstein. Den Abpraller kann kein Rosenheimer annehmen.

32. Minute: Die Grün-Weißen zeigen mit fünf Mann nun wieder ihr Können. Das Spiel verlagert sich gerade wieder in die generische Hälfte.

31. Minute: Beide Mannschaften sind wieder komplett.

30. Minute: Das Spiel spielt sich hauptsächlich im Rosenheimer Drittel ab. Christopher Kolarz hat in diesem Abschnitt nun einiges zu tun, hält bis jetzt aber sicher.

29. Minute: Strafzeit gegen Rosenheim. Langsam kennt sich keiner mehr aus. Steffen Tölzer muss wegen Beinstellens zwei Minuten zusehen. Somit nun drei gegen vier.

29. Minute: Strafzeit gegen Höchstadt. Was ist denn jetzt hier los? Oliver Noack geht nun wegen Check gegen den Kopf auf die Strafbank.

28. Minute: Strafzeit gegen Rosenheim. Man will es nicht glauben, doch wieder entschieden die Unparteiischen auf zwei Minuten. Dominik Kolb muss dieses Mal zwei Minuten wegen Stockchecks pausieren. Es wird also wieder mit drei gegen fünf gespielt.

28. Minute: Rosenheim mit vier Feldspielern.

27. Minute: Die Grün-Weißen sind nun nur mit drei Mann auf dem Eis. Ca. 50 Sekunden gilt es nun zu überstehen.

27. Minute: Strafzeit gegen Rosenheim. Höchstadt setzt sich in ihrem ersten Überzahlspiel schnell im Rosenheimer Drittel fest. Maxi Vollmayer bringt einen Höchstadter zu Fall und erhält deshalb zwei Strafminuten wegen Behinderung. Höchstadt nimmt nun ihr Timeout.

26. Minute: Strafzeit gegen Rosenheim. Aaron Reinig sitzt wegen Stockschlag zwei Minuten auf der Strafbank.

25. Minute: Höchstadt kommt mit viel Geschwindigkeit ins Drittel der Rosenheimer. Arkiomaa zieht aus rechter Position ab, doch der junge Rosenheimer Goalie ist zur Stelle.

24. Minute: Die Starbulls mit dem Aufbau, doch sie laufen ins Abseits. Das sind Fehler die wir in den letzten Spielen nicht so häufig zu Gesicht bekamen.

22. Minute: Schmidpeter sichert sich nach einem Zweikampf neben dem Tor die Scheibe und passt auf Christian Obu, der allerdings weniger gefährlich abzieht.

21. Minute: Das Spiel läuft wieder.

Zusammenfassung 1. Drittel: Rosenheim kam in den frühen Genuss der ersten Überzahl, doch konnte diesen nicht effektiv nutzen. Das Spiel plätscherte etwas vor sich hin ehe die Starbulls das erste Tor des heutigen Abends erzielen konnte. Manuel Strodel stand genau richtig und konnte in der sechsten Minute einen Rebound verwandeln. Die Gäste zeigten sich alles andere als beeindruckt und konnten noch in der selben Spielminute den Ausgleichstreffer erzielen. Anton Seewald war es, der allein gelassen wurde, und den Puck ins Tor hämmerte. Rosenheim hatte das Glück nicht auf seiner Seite und musste so auch das zweite Tor der Gäste hinnehmen. In der elften Spielminute dann Klavs Planics mit dem Treffer für die Mannschaft von der Aisch. Die Starbulls versuchten sich immer wieder, doch scheiterten entweder am Gehäuse oder am Gästegoalie Schnierstein.

20. Minute: Die Sirene beendet das erste Drittel des heutigen Abends.

17. Minute: Kurz nach Ablauf der Strafzeit sind es Hauner und Laub die das Stadion fast jubeln lassen. Lukas Laub passt auf Norman Hauner. Der Schuss von Hauner prallt aber nur ans Gehäuse.

16. Minute: Höchstadt wieder komplett. Das war nicht das Powerplay welches wir aus den letzten Spielen gewohnt waren. Rosenheim konnte sich zwar festsetzen, aber es fehlten die Schüsse auf Schnierstein.

14. Minute: Strafzeit gegen Höchstadt. Wegen zu vielen Spielern auf dem Eis muss Leon Hart zwei Minuten in die Kühlbox.

13. Minute: Reiter passt von hinter dem Tor auf Klemen Pretnar, der mit viel Whumps abzieht, aber das Tor um wenige Zentimeter verfehlt.

11. Minute: Tor für die Höchstadt Alligators! Im Gegenzug sind es die Gäste die ein zweites Mal anschreiben. Die Grün-Weißen verlieren den Puck im eigenen Drittel. Der Puck landet an der Stockhand von Kolarz und fliegt punktgenau auf den Schläger von Klavs Planics.

11. Minute: Die Starbulls mit einer Großchance. Der Puck prallt an den Innenpfosten findet aber nicht den Weg über die Torlinie.

9. Minute: Rosenheim ist nun etwas mehr am Drücker, dennoch können sie sich nicht gefährlich im gegnerischen Drittel fest spielen.

6. Minute: Tor für die Höchstadt Alligators! Die Gäste haben sofort die richtige Antwort parat. Anton Seewald wird von keinem der Rosenheimer Verteidiger gestört und kann seelenruhig aus dem Slot abziehen. Kolarz hat keine Chance, denn ihm wurde die Sicht durch einen Gegenspieler versperrt.

6. Minute: Tooor für die Starbulls Rosenheim! Und plötzlich sind es die Hausherren mit dem ersten Tor des heutigen Abends. Maxi Vollmayer zieht mit viel Geschwindigkeit ab und der Gästegoalie kann nur prallen lassen. Den Rebound verwandelt dann der goldrichtig stehende Manuel Strodel.

5. Minute: Beide Teams schenken keinen Zentimeter Platz auf dem Eis her, doch keiner der beiden mit einer torgefährlichen Chance.

2. Minute: Erst zum Ende der Strafzeit schaffen es die Rosenheimer sich im Drittel der Gäste festzusetzen. Sie kommen zum ein oder anderen Abschluss, doch kein Problem für Goalie Schnierstein.

1. Minute: Strafzeit gegen Höchstadt! Eetu-Ville Arkiomaa bekommt nach nicht mal 15 Sekunden zwei Minuten wegen Hakens.

1. Minute: Der Puck ist im Spiel und wir freuen uns auf ein spannendes und faires Match beider Teams.

Vor dem Spiel: Die Teams sind auf dem Eis und wir haben für Euch die Starting-Six beider Mannschaften.

Starbulls Rosenheim: Kolarz – Reinig, Möchel – Laub, Hauner, McNeely

Höchstadt Alligators: Schnierstein – Kokes, Vojcak – Arkiomaa, Zbaranski, Planics

Vor dem Spiel: Die Sirene beendet das Warmup beider Mannschaften. Werfen wir einen Blick auf die restlichen Partien dieses Spieltages:

EHF Passau Black Hawks – EHC Klostersee

EV Lindau Islanders – Blue Devils Weiden

EV Füssen – Tölzer Löwen

Deggendorfer SC - ECDC Memmingen Indians

HC Landsberg Riverkings – EC Peiting

Vor dem Spiel: Rosenheims Defensive sollte vor allem Eetu-Ville Arkiomaa besonders im Blick haben. Der gebürtige Finne ist mit 16 Punkten Topscorer der Alligators. In den Reihen der Starbulls sind derzeit Travis Oleksuk und Tyler McNeely die zwei punktbesten Spieler, die im ligaweiten Vergleich auf den Plätzen sechs und acht liegen. 

Vor dem Spiel: Die Starbulls müssen heute nicht nur auf ihre verletzten Spieler Brad Snetsinger, Florian Krumpe und Tim Lucca Krüger verzichten, sondern auch ohne Chef-Coach Jari Pasanen auskommen. Der Trainer der Rosenheimer Eishockeycracks befindet sich derzeit auf einem Trainer-Symposium in Krefeld und wird von Co-Trainer Jamie Bartman vertreten. Zudem laufen die Hausherren heute, für ein Heimspiel ungewöhnlich, in ihren weißen Trikots auf.

Vor dem Spiel: Die Grün-Weißen haben ihren Gegnern bislang keine Chance gelassen sich im ROFA-Stadion auch nur einen einzelnen Punkt zu sichern. Rosenheim möchte seine Heimserie von sieben Siegen aus sieben Spielen weiter ausbauen und an das vergangene Wochenende anknüpfen. Die Hausherren konnten am Sonntag gegen den EHF Passau einen 5:2 Sieg einfahren, während Höchstadt am Freitag zuvor, ebenfalls gegen die Passau Blackhawks, eine 1:2 Niederlage vor heimischer Kulisse verkraften musste.

Vor dem Spiel: Heute treffen der zweit und viert Platzierte der Oberliga Süd aufeinander. Rosenheim fehlen immer noch fünf Punkte auf Ligaprimus Weiden, die bislang alle ihrer zwölf Spiele gewinnen konnten. Die Grün-Weißen stehen somit auf Platz zwei mit einem Vorsprung von zehn beziehungsweiße elf Punkten auf die Konkurrenten aus Garmisch und Höchstadt. Für die Gäste von der Aisch wäre ein Sieg enorm wichtig, um am Tabellennachbarn von der Zugspitze dranzubleiben oder sich sogar auf Platz drei vorzuschieben. Für die Starbulls zählt ebenfalls jeder Punkt, um den Abstand zu den Blue Devils aus Weiden möglichst gering zu halten und sich die Gegner möglichst lange vom Leib zu halten.

Vor dem Spiel: Ein Servus aus dem Rosenheimer ROFA-Stadion. Die Starbulls empfangen heute die Höchstadt Alligators, die letzten Sonntag pausierten und somit frisch ausgeruht die drei Punkte mit nach Hause nehmen möchten. Die momentane Tabellensituation verspricht ein spannendes und kämpferisches Spiel beider Mannschaften. Spielbeginn ist wie gewohnt um 19:30 Uhr.

Eishockey Oberliga Süd heute im Liveticker: Der Vorbericht

Es ist wieder einmal Zeit für ein Topspiel in der Eishockey Oberliga Süd. Die Starbulls Rosenheim – aktuell auf Rang zwei der Tabelle – treffen am Freitagabend (11. November) ab 19.30 Uhr auf die viertplatzierten Höchstadt Alligators. Erst vor knapp drei Wochen konnten die Männer von Headcoach Jari Pasanen dieses Duell an gleicher Stelle deutlich für sich entscheiden.

5:0 hieß es am Ende vor den heimischen Fans, Mike Glemser steuerte zwei Treffer zum Erfolg bei, Andreas Mechel feierte einen Shutout. Die Mittelfranken hatten am vergangenen Sonntag spielfrei und standen zuletzt vor einer Woche am 4. November auf dem Eis. Dementsprechend ausgeruht dürften die Gäste aus dem Aischgrund also sein.

Eishockey Oberliga Süd heute im Liveticker: Alligators elf Punkte hinter den Starbulls

Gegen die EHF Passau Black Hawks setzte es für das Team von Cheftrainer Mikhail Nemirovsky zuletzt eine 1:2-Niederlage in der Overtime. Allgemein trügt der Schein etwas, wenn man das Klassement der Eishockey Oberliga Süd betrachtet: Die Alligators liegen zwar nur zwei Plätze hinter den Starbulls, haben aber bereits satte elf Punkte Rückstand auf die Grün-Weißen.

Allgemein ist die Tabellensituation hinter den Starbulls extrem eng. Den Drittplatzierten SC Riessersee und die Tölzer Löwen auf dem siebten Platz trennen lediglich vier Punkte. Apropos Punkte: Die brauchen die Rosenheimer dringend, um an den Blue Devils Weiden dran zu bleiben.

Eishockey Oberliga Süd heute im Liveticker: Starbulls wollen Heim-Serie ausbauen

Die Oberpfälzer stehen auch nach 13 Spielen noch immer ohne Punktverlust da und grüßen damit vollkommen zurecht vom Platz an der Sonne. Fünf Punkte mussten die Starbulls bislang abgeben – mit einer Niederlage gegen Weiden am dritten und einem 1:2 nach Overtime gegen Passau am vierten Spieltag.

Seither siegen die Jungs von der Mangfall aber konstant. Neun Spiele in Folge wurden nach regulärer Spielzeit gewonnen, aus dem ROFA-Stadion konnte in dieser Saison noch keine Mannschaft einen Zähler mitnehmen. Aus Starbulls-Sicht sollte das natürlich auch gegen Höchstadt so bleiben.

Eishockey Oberliga Süd heute im Liveticker: Starbulls-Top-Scorer punkten beständig

Zwei Personalien, die den Rosenheimern dabei helfen sollen, finden sich in den Top-Ten der Scorer-Wertung wieder. Travis Oleksuk steht mit vier Toren und 16 Assists auf Rang sechs des ligaweiten Vergleichs, Tyler McNeely mit sieben Treffern und elf Vorlagen auf dem achten Platz.

Der Kader der Starbulls Rosenheim in der Saison 2022/2023

Aaron Reinig
Manuel Edfelder
Klemen Pretnar
Lukas Laub
Der Kader der Starbulls Rosenheim in der Saison 2022/2023

Ob die beiden Kanadier in den Reihen der Grün-Weißen auch am Freitag wieder für den Unterschied sorgen, bleibt abzuwarten. Glaubt man allerdings der Statistik, werden wir uns wohl auf ein besonders faires Spiel ohne viele Strafzeiten freuen dürfen. Mit den Höchstadt Alligators und den Starbulls Rosenheim treffen zwei der drei Teams mit den wenigsten Strafminuten aufeinander.

+++ rosenheim24.de berichtet von der Partie wie gewohnt im Liveticker +++

aic

Kommentare