Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rosenheimer Eishockeyspieler wieder am Start

Erstes Starbulls-Training nach der Corona-Pause ‒ Neuzugang Brock Trotter mit dabei

Absolvierte sein erstes offizielles Eistraining mit den Starbulls: Neuzugang Brock Trotter.
+
Absolvierte sein erstes offizielles Eistraining mit den Starbulls: Neuzugang Brock Trotter.
  • Hans-Jürgen Ziegler
    VonHans-Jürgen Ziegler
    schließen

Nach dem Heimspiel gegen Peiting erwischte die Starbulls das Coronavirus voll. Viele Spieler des Eishockey-Oberligisten waren infiziert und mussten in Quarantäne. Jetzt sind die Rosenheimer wieder am Start.

Rosenheim ‒ Der Eishockey-Oberligist Starbulls Rosenheim hat am Montag zwischen 13 Uhr und 14.20 Uhr die erste offizielle Trainingseinheit nach einer 18-tägigen Pause wegen eines Corona-Ausbruchs im Team absolviert.

20 Spieler und drei Torhüter mit dabei

Am Training teilgenommen haben 20 Feldspieler und drei Torhüter. Mit dabei war auch Starbulls-Neuzugang Brock Trotter, den die Starbulls als dritten Kontingentspieler neben Curtis Leinweber und Zack Philipps verpflichtet haben.

Kanadier hinterließ einen guten Eindruck

Der Kanadier hinterließ einen guten Eindruck und hatte wie seine Mitspieler viel Spaß auf dem Eis. Ob der 35-jährige Stürmer am Freitag im Heimspiel gegen Lindau sein Debüt im Rosenheimer Trikot gibt, steht allerdings noch nicht fest: „Brock ist leicht angeschlagen. Das werden wir kurzfristig entscheiden“, sagt Coach John Sicinski. Foto Hans-Jürgen Ziegler

Kommentare