Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Am Freitag soll es wieder losgehen

Starbulls Rosenheim: 17 Spiele in 38 Tagen für die Eishockeyspieler angesetzt

Am 22. November bestritten die Starbulls Rosenheim ein Heimspiel gegen Lindau, das am Freitag der erste Gegner nach der Corona-Pause sein wird. Zach Philipps, damals noch mit Vollbart, vergab  eine Chance beim mühevollen 5:3-Erfolg.
+
Am 22. November bestritten die Starbulls Rosenheim ein Heimspiel gegen Lindau, das am Freitag der erste Gegner nach der Corona-Pause sein wird. Zach Philipps, damals noch mit Vollbart, vergab eine Chance beim mühevollen 5:3-Erfolg.
  • Thomas Neumeier
    VonThomas Neumeier
    schließen

Sechs Spiele sind bei den Starbulls Rosenheim wegen Corona abgesagt worden. Am Freitag, 19.30 Uhr, soll gegen Lindau das erste Heimspiel stattfinden. Danach geht es Schlag auf Schlag weiter.

Rosenheim ‒ Insgesamt sechs Begegnungen der Rosenheimer sind in der Eishockey-Oberliga Süd ausgefallen, seitdem sie am 5. Januar im Heimspiel gegen Peiting zuletzt auf dem Eis waren. Fünf Partien sind nun neu angesetzt worden.

„Englische Wochen“ für die Rosenheimer

Auf die Starbulls warten nun bis zum Ende der Hauptrunde am 6. März ausschließlich „englische Wochen“, insgesamt stehen in den 38 Tagen vom Re-Start am kommenden Freitag 17 Begegnungen auf dem Plan. Am Freitag gastiert Lindau im Rofa-Stadion.

Die Termine der Nachholspiele

Die Termine der Nachholspiele: 2. Februar gegen Höchstadt, 9. Februar in Deggendorf, 16. Februar in Peiting, 22. Februar gegen Weiden, 1. März in Regensburg. Offen ist noch die Partie gegen Memmingen, die wohl aus Termingründen nicht mehr ausgetragen werden kann.

Kommentare