Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Noch fehlen den Starbulls zwei Stürmer

Fix: Der nächste Stürmer bleibt – An diesen Spielern haben die Starbulls Rosenheim noch Interesse

Jari Pasanen trainiert nächste Saison den Eishockey-Oberligisten Starbulls Rosenheim.
+
Das Team des neuen Starbulls-Trainers Jari Pasanen (Bild) nimmt langsam Konturen an.

Die Abwehr und die Torhüterpositionen sind schon besetzt, jetzt fehlen noch zwei Stürmer bei den Starbulls Rosenheim. Während der Verbleib eines weiteren Angreifers nun fix ist, stehen noch mehrere Spieler auf dem Rosenheimer Wunschzettel.

Rosenheim – Torhüterpositionen und die Defensivabteilung sind bei den Starbulls Rosenheim für die neue Saison in der Eishockey-Oberliga Süd bereits komplett, nun füllt sich noch die Stürmerriege: Auch Marc Schmidpeter bleibt den Starbulls erhalten, der Angreifer hatte im Sommer 2021 einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Die OVB-Sportredaktion hatte schon vom Verbleib des 27-Jährigen berichtet, nun folgte die Bestätigung seitens des Vereins.

Marc Schmidpeter bleibt auch in der kommenden Saison bei den Starbulls Rosenheim.

„Wird gut in unser System passen“

„Ich habe inzwischen nahezu alle Spiele aus der vergangenen Saison gesehen. Mit Marc haben wir einen enorm schnellen Spieler mit einem guten Schuss. Das wird sehr gut in unser System passen“, meint Rosenheims neuer Trainer Jari Pasanen dazu.

Brandl erhält keinen Vertrag

Auch keine Neuigkeit: Max Brandl wird die Starbulls nach nur einer Spielzeit schon wieder verlassen. Der 34-jährige Mittelstürmer kam in der abgelaufenen Saison auf 48 Spiele mit 13 Toren und 39 Vorlagen und enttäuschte daher keineswegs. Brandl bleibt in der Oberliga Süd und verstärkt künftig den DEL2-Absteiger aus Bad Tölz.

Hofbauer-Zukunft ist noch offen

Noch nicht bestätigt ist, dass auch Max Hofbauer bei seiner Rückkehr im vergangenen Sommer einen Kontrakt über zwei Spielzeiten unterzeichnet hat. Laut Informationen der OVB-Sportredaktion soll der Vertrag vorzeitig aufgelöst werden.

Zwei Stürmer fehlen noch

Damit sind dann noch zwei Positionen im Angriff offen: ein deutscher Stürmer und ein dritter Kontingentspieler. Glaubt man den immer stärker werdenden Gerüchten, dann sind die Starbulls in engen Gesprächen mit Stefan Reiter. Der ehemalige Bad Tölzer ist derzeit in der DEL2 in Bad Nauheim unter Vertrag, spielte aber auch schon in der DEL für Düsseldorf – gemeinsam mit Rosenheims Neuzugang Lukas Laub.

Auch der zweite ausländische Angreifer konkretisiert sich immer mehr. Schon länger wird der Kanadier Nick Huard gehandelt, der zuletzt in Rumänien spielte, aber auch schon in der DEL2 in Dresden überzeugte. Ein weiterer Name in der Verlosung: Corey Trivino. Der kanadische Spielmacher stand zuletzt bei Kassel in der DEL2 unter Vertrag.tn/bz

Kommentare