Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ungeschlagene Serie hält an

Eiselfinger Volleyball-Damen erobern die Tabellenspitze der Landesliga Südost

Der Eiselfinger Doppelblock: An Niki Sabathiel (links) und Julia Dinner ist kein Vorbeikommen.
+
Der Eiselfinger Doppelblock: An Niki Sabathiel (links) und Julia Dinner ist kein Vorbeikommen.

Mit dem Doppelsieg gegen den SV Wacker Burghausen und die Reserve des TV Dingolfing bleiben die Eiselfinger Volleyballerinnen weiter ungeschlagen und winken von der Tabellenspitze.

Eiselfing – Bei ihrem ersten Heimspieltag hat die erste Damenmannschaft des TSV Eiselfing den SV Wacker Burghausen und den TV Dingolfing II zu Gast gehabt. Mit den beiden Siegen eroberten die Eiselfingerinnen die Tabellenführung der Landesliga Südost.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Das erste Spiel gegen Burghausen konnte durch eine stabile und konzentrierte Leistung klar in drei Sätzen gewonnen werden (25:14, 25:13, 25:11). Auch die Dingolfingerinnen setzten die Kleeblätter durch starke Aufschlag- und Angriffsaktionen unter Druck, wodurch sie das zweite Spiel ebenso mit 3:0 (25:10, 25:15, 25:18) für sich entscheiden konnten.

Damit setzten die bis lang ungeschlagenen Damen ihres Siegesserie fort und schoben sich an die Spitze der Tabelle Landesliga Süd-Ost. Weiter geht es am 13. November mit dem Auswärtsspiel in Freising.

re

Mehr zum Thema

Kommentare