Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Einmal Eis, immer Eis

+

Am Rande der deutschen Meisterschaften sind die Inzeller Moritz Geisreiter und Hubert Hirschbichler offiziell von der deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) und dem Verein verabschiedet worden.

Beide hatten im Frühjahr ihre Karriere beendet. „Ich schaue ganz gelassen bei den Rennen zu. Meine Aufgaben sind jetzt andere und ich bereue meine Entscheidung nicht“, meinte Geisreiter. Immerhin bleiben beide Athleten dem Eis treu. Geisreiter (im Bild reichts) betreut zusammen mit Olympiasiegerin Monika Gawenus den Nachwuchs, Hirschbichler geht in der Eishockey-Bezirksliga für den DEC Inzell auf Torejagd. Wukits

Kommentare