Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


TISCHTENNIS

Einige Begegnungen direkt „um die Ecke“

Die Auslosung des Achtelfinales im Tischtennis-Bezirkspokal für die Herren der Bezirksklassen, das vom 11.

bis zum 25. Januar ausgetragen wird, verspricht einige interessante Spiele. Pokalspielleiter Helmut Reger aus Riedering hat für einige „Begegnungen um die Ecke“ gesorgt.

Zu den Glücklichen dieser Auslosung zählt der SV DJK Kolbermoor, der zwar reisen muss, aber nur 24 Kilometer zum TSV Bad Endorf. Noch besser hat es der TSV St. Wolfgang, der gerade einmal 15 Kilometer zum VfL Waldkraiburg fahren muss. Nicht ganz so begeistert war der TSV Winhöring, der immerhin 80 Kilometer zurücklegen muss, um beim SV Pang seine Visitenkarte abgeben zu können.

Auslosung: TSV Bad Endorf – SV DJK Kolbermoor III, DJK SV Griesstätt – TuS Töging II, SV DJK Heufeld – ASV Eggstätt, SV Pang – TSV Winhöring (alle Freitag, 11. Januar, 20 Uhr), TSV Stammham II – TuS Töging III, VfL Waldkraiburg III – TSV St. Wolfgang, TSV Wasserburg II – SV DJK Emmerting, TV Laufen II – TSV Babensham. eg

Kommentare