Einen Titel hat Kolbermoor schon

Die Saison in der eingleisigen zweiten Tischtennis-Bundesliga beginnt zwar erst.

Aber Kolbermoors Damen können schon einen Titel für sich in Anspruch nehmen – nämlich den mit den am meisten zurückgelegten Kilometern. Wenn im kommenden Frühjahr die Saison endet, stehen nicht weniger als etwa 8550 Kilometer auf den Tachos der Betreuer beziehungsweise Trainer. Am nächsten kommen ihnen noch die Füchse Berlin mit etwa 7200 Kilometern und der zweite bayerische Vertreter, der TTC Langweid, mit 7000 Kilometern. Die Begegnung gegen das Langweider Quartett darf fast schon als Derby betrachtet werden, liegen doch zwischen beiden Turnhallen nur 154 Kilometer. Die meisten Kilometer werden Kolbermoors Damen Mitte November verbuchen, wenn sie zum MTV Tostedt im nördlichen Niedersachsen reisen. Die Hin- und Rückfahrt beträgt insgesamt 1628 Kilometer. eg

Tischtennis

Kommentare