Snowboard

Einen Tag nach den Entscheidungen im Slope style hat Maximilian Preissinger als Vierter seines Qualifikations-Heats erneut den Sprung ins Finale der besten Nachwuchs-Snowboarder der Welt geschafft. Talha Karakoca (Bischofswiesen, 14) verpasste den Showdown der besten 16 erneut nur äußerst knapp und belegte am Ende den 20.

Im Big Air der 20. FIS-Snowboard Junioren-Weltmeisterschaft auf der Seiser Alm in Italien landete der 17-jährige Starnberger auf dem 13. Platz.

Platz. Leon Vockensperger (Schechen, 16) wurde in Südtirol 28.

Gold sicherte sich wie bereits gestern der US-Amerikaner Chris Corning. Bei den Damen holte Sofya Fedorova (Russland) den Titel. Deutsche Snowboarderinnen waren nicht am Start. re

Kommentare