Eine Saison mit Licht und Schatten

Die dritte Herrenmannschaft aus Edling wurde verdient Meister in der Bezirksklasse.
+
Die dritte Herrenmannschaft aus Edling wurde verdient Meister in der Bezirksklasse.

Nach 22 Spieltagen ist die Meisterschaftssaison der Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding zu Ende gegangen. Für Edlings Kegelteams eine Saison mit Licht und Schatten.

Die erste Herrenmannschaft stieg als Tabellenletzter in die Bezirksliga ab. Den wohl größten Erfolg für eine Edlinger Damenmannschaft in der Vereinshistorie dürfen die Damen I feiern. Monika Furtner, Rosi Frank, Andrea Wagner, Traudi Frantz und Tanja Sterzig holten sich die Vizemeisterschaft in der Bezirksoberliga. Die Herren III wurden Meister in der Bezirksklasse. Den Titel erspielten sich Ernst Sterzig, Knut Neuger, Wolfgang Frantz, Peter Niggl, Ulli Kiefl und Andreas Niggl. Durch den Abstieg der Herren I und den Aufstieg der Herren III spielen in der kommenden Saison alle drei Edlinger Herrenmannschaften in der Bezirksliga, das ist die zweithöchste Spielklasse.

Im letzten Spiel der Bezirksliga verloren die Herren II beim KD Isen knapp mit 2124:2128 Holz und es reicht am Ende zu Platz sieben in der Abschlusstabelle. Die Herren III gewannen gegen den KC Steinmeir Markt Schwaben mit 2030:1988 Holz. Die besten Resultate für Edling zeigten Wolfgang Frantz mit 432 Holz, Knut Neuger mit 412 Holz und Ernst Sterzig mit 422 Holz. Mit einem Sieg in Höhe von 2016:2006 Holz beendeten die Damen I die Bezirksoberligasaison beim TSV Erding. Die besten Einzelergebnisse gelangen Rosi Frank mit 410 Holz, Traudi Frantz mit 428 Holz und Tanja Sterzig mit 414 Holz. Die Damen II unterlagen zu Hause dem KC Kirchseeon II mit 969:974 Holz und beenden die A-Klassensaison mit Platz sieben. Die besten Ergebnisse für Edling kegelten Kathi Klinger mit 200 Holz und Ingrid Seidinger mit 210 Holz.

Die Herren I haben das letzte Bezirksoberligaspiel wegen verletzungsbedingten Ausfällen beim KC Egmating absagen müssen.

Kommentare