Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rudi-Späth-Gedächtnisturnier

Ein Zentimeter entscheidet: Peter Rottmoser gewinnt vor Markus Schätzl

Peter Rottmoser siegte in Altrandsberg.
+
Peter Rottmoser siegte in Altrandsberg.

Beim Rudi-Späth-Gedächtnisturnier in Altrandsberg gab es eine hauchdünne Entscheidung über den Sieg. Peter Rottmoser gewann mit nur einem Zentimeter Vorsprung vor Markus Schätzl.

Altrandsberg – Ein winziger Zentimeter hat bei den kraftstrotzenden Weitschützen auf einer Gesamtlänge von über 100 Metern das Rudi-Späth-Gedächtnisturnier in Altrandsberg bei den Herren entschieden. Letztendlich triumphierte Europa-Cup-Sieger Peter Rottmoser vom SV Schechen mit 100,73 Metern vor Titelverteidiger Markus Schätzl (100,72). Dem Welt- und Europameister vom SV Oberbergkirchen fehlt noch etwas Wettkampfpraxis, weil er aus familiären Gründen am Anfang der Saison auf einige Turniere verzichtet hat.

Aber nicht nur das Spitzenduo lieferte einen packenden Wettkampf, sondern auch die beiden Weitenjäger dahinter. Dritter wurde der noch in der Juniorenklasse startberechtigte Michael Späth mit weniger als einem Meter Rückstand auf Rottmoser und Schätzl. Der Lokalmatador vom FC Altrandsberg verdrängte mit dem letzten der fünf Versuche und einer Weite von 99,81 Metern den noch amtierenden Junioren-Weltmeister Alexander Anzinger (95,29/EC Ebing) in letzter Sekunde noch vom Podest.

Späth siegt in der U23

Nichts anbrennen ließ Michael Späth in seiner angestammten Klasse, den Junioren U23. Er hätte nicht nur mit seiner Auftaktweite von 94,89 Metern, sondern auch mit allen vier weiteren Versuchen klar gewonnen. Dahinter war es recht eng. Zweiter wurde Bastian Simon vom SV Germerswang mit 81,76 vor Alexander Späth (81,30) und Lukas Michl (81,13/SV Pocking).

Bei der Jugend U19 siegte Dominik Wittmann vom SV Pocking mit 94,28 Metern vor Maximilian Kloiber (94,55/SC Oberhummel) und Johannes Michl (90,64/SV Pocking). Hier fehlten Maximilian Mayer (90,46/SV Ostermünchen) nur wenige Zentimeter zu Bronze.

Knappe Entscheidung in der U16

An der Spitze recht aufregend verlief die Weitenjagd bei der Jugend U16. Unterm Strich fehlten Luca Rehrl vom EC Freilassing-Hofham mit 93,25 Metern nur zwölf Zentimeter auf Sieger Michael Hell vom SV Höslwang. Auf dem dritten Platz überraschte Sabrina Englbrecht vom SSC Pfeffenhausen.

Da Englbrecht bei den Damen U19 nicht startete, war der Weg frei für Leonie Steber vom SV Weichs, die mit 77,50 Metern gewann. Auch bei den Damen über 19 Jahren gab es mit Annalena Leitner (SV Unterneukirchen) eine souveräne Siegerin.

Michael Hell holte sich den U16-Erfolg.

Die Ergebnisse:

Jugend U16: 1. Michael Hell (SV Höslwang) 93,37; 2. Luca Rehrl (EC Freilassing-Hofham) 93,25; 3. Sabrina Englbrecht (SSC Pfeffenhausen) 86,47; 4. Marvin Knauer (Friedrichshaller SV) 85,57; 5. Korbinian Grill (TSV Taufkirchen) 79,95; 6. Lukas Mayer (SV Ostermünchen) 79,78; 7. Benedikt Auer (SV Höslwang) 79,47.

Damen U19: 1. Leonie Steber (SV Weichs) 77,50; 2. Antonia Meindl (SC Schwindkirchen) 74,01; 3. Teresa Hauke (SC Oberroth) 69,33; 4. Johanna Glöggler (EC Osterreinen) 68,99; 5. Marina Baierl (EC Kreuzstraßl) 67,45.

Jugend U19: 1. Dominik Wittmann (SV Pocking) 96,28; 2. Maximilian Kloiber (SC Oberhummel) 94,55; 3. Johannes Michl (SV Pocking) 90,64; 4. Maximilian Mayer (SV Ostermünchen) 90,46; 5. Kilian Reschberger (EC Lampoding) 90,13; 11. Fynn Schröder (SV Höslwang) 80,12.

Damen Ü19: 1. Annalena Leitner (SV Unterneukirchen) 90,24; 2. Birgit Wagner (ESV Mitterskirchen) 86,94; 3. Antonia Kachelmann (ESC Uehlfeld) 85,96; 4. Elisabeth Reiter (TSV Hartpenning) 85,79; 5. Sabrina Englbrecht (SSC Pfeffenhausen) 81,20.

Junioren U23: 1. Michael Späth (FC Altrandsberg) 93,89; 2. Bastian Simon (SV Germerswang) 81,76; 3. Alexander Späth (FC Altrandsberg) 81,30; 4. Lukas Michl (SV Pocking) 81,13; 5. Marcel Menacher (EC Oberhausen) 80,55; 8. Maximilian Mayer (SV Ostermünchen) 74,99.

Herren: 1. Peter Rottmoser (SV Schechen) 100,73; 2. Markus Schätzl (SV Oberbergkirchen) 100,72; 3. Michael Späth (FC Altrandsberg) 99,81; 4. Alexander Anzinger (EC Ebing) 95,29; 5. Karl-Heinz Butz (SV Windberg) 91,19.kam

Mehr zum Thema

Kommentare