Blickpunkt Bezirksliga

Ein fast volles Programm gab’s am 22. Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost: Nur die Partie zwischen dem SV Saaldorf und Spitzenreiter SV Bruckmühl wurde auf 22. Oktober verlegt, da das Toto-Pokal-Kreisfinale der Mangfalltaler (4:0 beim Nachbarverein SV/DJK Götting) Vorrang hatte.

Sicher nicht angenehm für Saaldorf, das erst am Mittwochabend (nach dem Bruckmühler Halbfinalsieg) erfuhr, dass ihr Wochenende spielfrei bleibt.

Da sich mit dem ESV Freilassing und dem VfB Forstinning zwei Aufstiegskandidaten 1:1 trennten, war im vorderen Tabellenbereich der Rangzweite SG Reichertsheim-Ramsau/Gars mit seinem spät errungenen 1:0-Erfolg beim SC Baldham-Vaterstetten der große Sieger. Das Verfolgerduell vor 130 Besuchern in Freilassing hielt übrigens nicht, was es versprochen hatte, vor allem die erste Halbzeit riss niemanden vom Hocker. So fielen beide Tore nach dem Seitenwechsel: Felix Füchsl brachte den VfB in Front (63.), Simon Schlosser schaffte in der 83. Minute den Ausgleich für die Truppe von Branislav Aleksic.

Wichtige und überraschende Punkte im Kampf gegen den Abstieg feierte der TSV Teisendorf mit dem 2:1-Heimerfolg gegen den SVN München. Die „Rothosen“ aus dem Berchtesgadener Land gerieten zwar früh durch Josef Zander in Rückstand (3.), doch Yannick Beyouma (9.) und Youngster Thomas Leitmann (40.) drehten den Spieß noch vor der Pause um. Auch ohne Tore blieb Durchgang zwei keineswegs langweilig für die 50 Fans, denn in der Schlussminute scheiterte der Teisendorfer Daniel Köck per Foulelfmeter an Lukas Hohenberger.

Erst in den Schlussminuten entschied die SpVgg Haidhausen – die schon 2:0 geführt hatte, ehe die Gastgeber zwischenzeitlich zum Gleichstand kamen – die Partie beim TSV Dorfen mit 4:2 zu ihren Gunsten. Stefan de Prato (8./Foulelfmeter), Thomas de Prato (41.) sowie das Spielertrainer-Duo Sebastian Bracher (90.) und Florian de Prato (90. + 7) erzielten die Treffer für die SpVgg, Markus Mittermaier (64./Foulelfmeter) und Michael Friemer (85.) knipsten vor knapp 200 Zuschauern für Dorfen.

Während der Woche geht’s in Liga 7 mit zwei Paarungen weiter: Heute (19.45 Uhr) erwartet der SVN München den TSV Ebersberg, am Mittwoch (19.30 Uhr) begrüßt der VfL Waldkraiburg den TSV Dorfen. Die sieben Samstags-Begegnungen lauten dann: Bad Endorf – Teisendorf, Waldkraiburg – Freilassing, Reichertsheim – Dorfen (alle 14 Uhr), Forstinning – Ebersberg (14.30 Uhr), Bruckmühl – Aschheim (15 Uhr), SVN München – Saaldorf (15.30 Uhr), Buchbach II – Baldham-Vaterstetten (17 Uhr). Spielfrei ist diesmal Haidhausen. cs

Kommentare