Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nach dem 0:2 gegen Hammerau

Ein Dutzend siegloser Spiele für den Fußball-Kreisligisten Inzell

Inzells junger Angreifer Florian Hörtreiter (links) deckt den Ball geschickt gegen Hammeraus Stefan Galler ab.
+
Inzells junger Angreifer Florian Hörtreiter (links) deckt den Ball geschickt gegen Hammeraus Stefan Galler ab.

Das Zittern um den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisliga 2 hat für die Mannschaften aus Inzell und Töging begonnen. Drei Spiele mussten abgesagt werden.

Inzell – Der SC Inzell musste in der Fußball-Kreisliga 2 gegen den FC Hammerau eine 0:2-Heimpleite hinnehmen und wartet seit mittlerweile zwölf Spielen auf einen Sieg. Töging II verlor gegen den BSC Surheim mit 1:3.

Nach 17 Spieltagen ist das Tabellenbild nicht gerade aussagekräftig.

Drei Spiele wurden abgesagt

Gleich drei Spiele wurden aufgrund krankheits- und coronabedingter Ausfälle abgesagt. Die Begegnungen zwischen dem TuS Traunreut und dem TSV Waging/See sowie zwischen dem SC Anger und der SG Tüßling/Tüßling finden ebenso nach der Winterpause statt wie das Spitzenspiel zwischen dem TSV Peterskirchen und dem TSV Teisendorf.

Viele Inzeller Chancen zu Beginn

In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie zog der SC Inzell gegen den FC Hammerau mit 0:2 den Kürzeren. Dabei erwischten die Inzeller einen ordentlichen Start und erspielten sich in der Anfangsphase eine Vielzahl an Torchancen. Initiator war zumeist Goalgetter Fabian Zeidler. Mitte der ersten Halbzeit wurden die Gäste aus Hammerau aktiver und nutzten ihre Drangphase zur 1:0-Führung: Stefan Eisenreich setzte sich nach einem Fehler im Inzeller Aufbauspiel auf der rechten Außenbahn durch und flankte auf Ioan Maris, der zum 1:0 für den FC einköpfte.

Im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer ein größtenteils zerfahrenes Spiel ohne nennenswerte Torraumszenen. In der Schlussphase sorgte Stefan Eisenreich für die Entscheidung.

Fünfte Niederlage in Serie

Vor heimischer Kulisse musste sich der FC Töging II dem BSC Surheim mit 1:3 geschlagen geben – es war die fünfte Niederlage in Serie für das Team von Coach Markus Leipholz. Die auf Rang fünf platzierten Surheimer wurden ihrer Favoritenstellung von Beginn an gerecht. Luca Schwendter erzielte in der 18. Minute das 1:0 für die Gäste. Der BSC baute noch vor der Pause seine Führung durch Elias Hahn aus. Die Töginger kamen mit neuem Elan aus der Pause, was sich im 1:2-Anschlusstreffer durch Noah Nebmaier niederschlug. Als BSC-Strippenzieher Thomas Ehrmann aber zur 3:1-Führung einschoss, war die Partie entschieden.

  • SG Schönau – SV Kay 1:2 (0:0). Tore: 0:1 Quirin Spirkl (46.), 0:2 Tobias Stöger (67.), 1:2 Luka Moric (88.); Zuschauer: 65.
  • SV Mehring – TSV Reischach 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Clemens Greifenstein (32.), 2:0 Andreas Unterhuber (Elfmeter, 86.); Rot: Maximilian Prinz (79.); Zuschauer: 80.
  • SC Inzell – FC Hammerau 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Ioan Maris (33.), 0:2 Stefan Eisenreich (83.); Zuschauer: 80.
  • FC Töging II – BSC Surheim 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Luca Schwentner (18.), 0:2 Elias Hahn (34.), 1:2 Noah Nebmaier (53.), 1:3 Thomas Ehrmann (66.); Zuschauer: 50.

Torschützenliste

  • 20 Tore: Emir Krasniqi (TSV Teisendorf).
  • 12 Tore: Sebastian Leitmeier (SV Kay), Manfred Reiter (TSV Teisendorf), Fabian Zeidler (SC Inzell).
  • 9 Tore: Stefan Mutschler (FC Töging II).

dav

Mehr zum Thema

Kommentare