Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


BEIM WESTERNDORFER BEZIRKSLIGA-AUFTAKT

Ein Blitztor von Goalgetter Torben Gartzen blieb ohne Wert

Der junge Julian Stix lieferte in seinem ersten Pflichtspiel im Herrenbereich eine gute Leistung ab.
+
Der junge Julian Stix lieferte in seinem ersten Pflichtspiel im Herrenbereich eine gute Leistung ab.

Im ersten Bezirksliga-Fußballspiel seit 2008 ist der SV Westerndorf ohne Punktgewinn geblieben. Die Mannschaft von Trainer Markus Wallner musste sich dem FC Moosinning mit 1:3 geschlagen geben. Dabei reichte dem SVW auch ein Blitztor nicht.

Rosenheim – „Satz mit X…“ hieß es für den SV Westerndorf, als man zum Saisonauftakt der Fußball-Bezirksliga Ost auf den FC Moosinning traf. Im ersten Bezirksligaspiel für den SVW seit 2008 setzte es für die Elf von Trainer Markus Wallner eine 1:3-Niederlage.

SVW-Trainer mit der ersten Hälfte zufrieden

Unabhängig vom Ergebnis war Wallner vor allem in der ersten Halbzeit zufrieden mit seiner Mannschaft: „Das war die beste Halbzeit, seitdem ich hier Trainer bin.“ Zufrieden konnte er auch sein, war man selbst einige Male nah dran an der Führung. Die besten Chancen hatten dabei Adrian Furch, der nach 21 Minuten nur das Außennetz traf und Fabian Martinus, der knapp zehn Minuten vor der Pause einen langen Ball per Lupfer nur knapp neben das Tor setzt. Aber auch auf der anderen Seite kam es zu gefährlichen Situationen, die allerdings allesamt von entweder der gut aufgestellten SVW-Abwehr oder Keeper Simon Rott entschärft wurden. Ein „Sonderlob“ vom Trainer verdiente sich der erst 19-jährige Julian Stix, der aufgrund des Ausfalls von Maximilian Danzer in der Innenverteidigung zum Einsatz kam.

Moosinning hatte einen Matchwinner

Matchwinner für den FC Moosinning war in der zweiten Halbzeit Maximilian Lechner. Sein erstes Tor leitete den Gäste-Sieg ein, sein zweiter Treffer vollendete ihn auch. Ausgangspunkt vor dem 0:1 in der 56. Minute war eine schlechte Abstimmung in der Westerndorfer Abwehrreihe, als sich Lechner plötzlich eine Riesenlücke auftat, der Moosinninger noch Torwart Rott umkurvte und einschob. Nur sieben Minuten später war es wieder ein Abstimmungsproblem beim SVW, als Tobias Bartl einen Querpass am linken Strafraumeck verwandeln konnte. „Wir sind eine junge Mannschaft. Da müssen wir noch lernen.“, so Wallner über die Gegentore.

„Moosinning war eiskalt„

Der Trainer bewies dann in der 69. Minute ein goldenes Händchen bei seinen Wechseln. Der frisch ins Spiel gekommenen Torben Gartzen brachte den SVW nur zehn Sekunden nach seiner Einwechslung per Kopf nach einer Ecke wieder bis auf ein Tor heran. Die wohl endgültige Entscheidung hätte aber schon zwei Minuten später fallen können, diesmal parierte Simon Rott glänzend mit einer Hand. So war es erst in der 79. Minute, als Lechner nach einer kurzen Freistoßvariante das Durcheinander nutzte und aus kurzer Distanz per Kopf erfolgreich war. Trotz der Niederlage blickt Wallner positiv in die Zukunft: „Moosinning war eiskalt. Die drei Punkte gehen deshalb in Ordnung. Wir müssen auf die erste Halbzeit aufbauen, dann werden wir bald die ersten Punkte holen.“

SV Westerndorf: Rott, Voß (ab 82. Kollmer), Michael Jackl, Stix, Burkhardt, Schober (ab 61. Hanhardt), Albrich, Leupolz (ab 82. Rohner), Martinus (ab 68. Gartzen), Marinus Jackl, Furch (ab 86. Krauss).

Schiedsrichter: Hadziabdic (SC Wörnsmühl).

Zuschauer: 150.

Tore: 0:1 Maximilian Lechner (56.), 0:2 Bartl (63.), 1:2 Gartzen (68.), 1:3 Maximilian Lechner (79.).om

Mehr zum Thema

Kommentare