Ehrenpunkt durch Lena Fischer

Lediglich Lena Fischer war für den TV Feldkirchen erfolgreich. Erlich

Das Gastspiel beim FC Bayern München werden Feldkirchen Verbandsoberliga-Tischtennis-Mädchen wohl schnell abhaken wollen.

Mit einer 1:8-Packung mussten sie die Heimreise antreten. Die Eingangsdoppel brachten gleich einen 0:2-Rückstand ein, wobei sich das Duo Stahn/Kolmberger noch am besten aus der Affäre zog. Gegen Bayern Salihu/Schnabl glichen sie zunächst einen 1:2-Satzrückstand aus, verloren den fünften Durchgang aber mit 7:11. Lena Fischer sorgte im Auftakteinzel durch den Viersatz-Erfolg gegen Bayerns Spitzenspielerin Dea Salihu – den vierten Satz gewann sie sogar mit 11:0 – zunächst dafür, dass der Tabellensechste hoffen durfte. Steffi Stahn führte anschließend gegen Amelie Schnabl mit 2:0 Sätzen, musste sich aber im fünften Satz mit 7:11 geschlagen gaben. Nach dieser Niederlage lief bei Feldkirchens Mädchen nichts mehr zusammen und sie kassierten fünf weitere Niederlagen am Stück. Für den TV Feldkirchen punkteten: Doppel: Fehlanzeige; Einzel: Fischer (1). eg

Kommentare