Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Eigengewächs bleibt bei den Löwen

EHC Waldkraiburg: Vertragsverlängerung von Leon Decker und Testspielstart in Miesbach

Eigengewächs Leon Decker spielt auch nächste Saison für den Bayernligisten EHC Waldkraiburg.
+
Eigengewächs Leon Decker spielt auch nächste Saison für den Bayernligisten EHC Waldkraiburg.

Aufregende Tage stehen für den Eishockey-Bayernligisten EHC Waldkraiburg ins Haus. Die Vorbereitungsspiele zur anstehenden Bayernliga-Saison starten gleich mit einem Liga-Kracher.

Waldkraiburg – Der Eishockey-Bayernligist Waldkraiburg hat vor dem Testspielstart die Kaderzusammenstellung mit der Verlängerung von Leon Decker abgeschlossen.

Mit 16 Jahren erste Oberliga-Spiele absolviert

Decker, die Nummer 34 bei den Löwen, ist ein typisches Eigengewächs des Bayernligisten. Mit 16 Jahren stieß er 2018 aus dem eigenen U16-Team zur Oberligamannschaft der Löwen. In 16 Ligaspielen gelang ihm sogar ein Assist. In den 18 Spielen der Relegation erzielte er sogar zwei Tore und zwei Assists. Am Abstieg der Löwen änderte dies allerdings nichts, jedoch machte er damit schon auf sich aufmerksam.

Waldkraiburg freut sich auf die weitere Zusammenarbeit

Auch in der darauffolgenden Bayernliga-Saison konnte sich Deckers Leistung durchaus sehen lassen. In 24 Spielen kam er auf vier Tore und neun Vorlagen. Der EHC Waldkraiburg freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem vielversprechenden Talent.

Lesen Sie auch: Neuzugang aus der DEL2

Am kommenden Wochenende spielt der EHC Waldkraiburg beim letztjährigen Meister TEV Miesbach, der bereits Eis in seiner Arena hat und schon zwei Testspiele absolvierte (eine knappe 3:4-Niederlage gegen Feldkirch und ein 5:3-Sieg gegen Sterzing). Allgemein ist der Ligakonkurrent auch diese Saison bärenstark besetzt und auf jeden Fall ein Mitfavorit auf den erneuten Titelgewinn.

Spiel in Miesbach am Freitag, 20 Uhr

Die Löwen hingegen konnten bereits einige Male auf „fremdem“ Eis trainieren während in der heimischen Raiffeisen-Arena die Temperatur langsam fällt und erste Eiskristalle auf dem Boden zu sehen sind. Das Spiel findet, unter Berücksichtigung der 3G-Regel, mit Zuschauern statt. Zudem wird die Partie auf Sprade.tv übertragen. Tickets um das Spiel am Freitag, 10. September, 20 Uhr, live zu erleben, können auf der Webseite des TEV Miesbach schon vorab erworben werden.

Gegen Dingolfing am Sonntag

Auf dem Papier ist der Sonntagsgegner, der EV Dingolfing, einfacher als der TEV Miesbach. Die Isar Rats, die in der Saison 2019/2020 in der Landesliga Nord-Ost den 3. Platz belegten, sind ein gern gesehener Freundschaftsspiel-Gegner der Löwen. Auch diese Partie findet auswärts statt und unter Einhaltung der 3G-Regelung sind auch hier Fans beider Seiten ohne Begrenzung der Zuschauerzahlen willkommen. Eine Übertragung ist auf der Webseite der „Isar Rats“ zu buchen. Eröffnungsbully am Sonntag ist um 18 Uhr.

Mehr zum Thema

Kommentare