Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fußball auf dem Kunstrasen

Dritter Testspielsieg in Folge – SB Rosenheim gewinnt gegen Ostermünchen 4:1

Die 1:0-Führung für den SB Rosenheim gegen den SV Ostermünhcne durch Edon Xhelili (weißes Trikot).
+
Die 1:0-Führung für den SB Rosenheim gegen den SV Ostermünhcne durch Edon Xhelili (weißes Trikot).

Zum dritten Mal in Folge gewann der Fußball-Landesligist Sportbund DJK Rosenheim auf dem heimischen Kunstrasen ein Testspiel.

Rosenheim – Der von Ex-Sportbund-Spieler Harald Melink trainierte Fußball-Kreisligist SV Ostermünchen wurde vom Landesligisten SB Rosenheim verdient mit 4:1 (2:0) bezwungen.

Den besseren Start erwischten die Gäste, die in der ersten Spielminute gleich zwei gute Einschussmöglichkeiten besaßen. In der Folgezeit entwickelte sich ein intensives Spiel beider Team. Der Sportbund erarbeitete sich mit fortschreitender Spielzeit mehr Spielanteile.

Sehenswerter Schlenzer

Beim 1:0 (20.) reagierte Edon Xhelili am schnellsten auf einen geblockten Schuss und überwand Torwart Georg Maier zum ersten Mal. Lukas Starringer erhöhte nach 34 Minuten mit einem sehenswerten Schlenzer über den zu weit vor seinem Tor stehenden Georg Maier auf 2:0 (34.).

Mitte der zweiten Hälfte erzielte Marco Oberberger mit dem 3:0 (66.) die Vorentscheidung. Der Sportbund hatte nun deutliche Feldvorteile, der SV Ostermünchen blieb jedoch bei Kontern gefährlich und konnte in den Schlussminuten durch Benedikt Stadler (85.) den Ehrentreffer zum 3:1 erzielen.

Kapitän setzte den Schlusspunkt

Postwendend sorgte Sportbund-Kapitän Dominik Reichmacher (86.) mit einem platzierten Schuss von der Strafraumkante für den 4:1 Endstand.

SBR: Löwe (Leppert 53.) – Oberberger, Schleelein (Fikret Jahic 60.), Eminoglu, Hanslmayer – Ugolini (Ofenmacher 60.), Omer Jahic, Reichmacher, Xhelili (Bachleitner 60.) - Vieregg, Starringer (Tuncali 60.)

Tore: 1:0 Xhelili (20.); 2:0 Starringer (34.); 3:0 Oberberger (66.); 3:1 Stadler (85.); 4:1 Reichmacher (86.).ben

Mehr zum Thema