Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fußball-Landesligist in Abstiegsgefahr

Dritte Niederlage in Folge: FC Töging verliert unglücklich

Daniel Ziegler und der FC Töging stehen in der Tabelle kurz vor den direkten Abstiegsrängen.
+
Daniel Ziegler und der FC Töging stehen in der Tabelle kurz vor den direkten Abstiegsrängen.
  • VonJörg Eschenfelder
    schließen

Mit der dritten Niederlage in Serie steckt der FC Töging in der Fußball-Landesliga Südost immer tiefer im Abstiegsschlamassel. Gegen das Spitzenteam von Eintracht Karlsfeld mussten sich die Mannen vom Wasserschloss unnötig mit 0:1 geschlagen geben.

Töging – Der Fußball-Landesligist FC Töging hat sein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Eintracht Karlsfeld knapp und unglücklich mit 0:1 (0:1). Nach der dritten Niederlage in Folge hat Töging jetzt nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den direkten Abstiegsrang.

Karlsfeld trifft im Nachschuss

Die erste größere Chance hatte Karlsfelds Ritter nach einer knappen halben Stunde: Irgendwie rutschte der Ball durch die Töginger Hintermannschaft und Ritter stand frei vor Keeper Manuel Glasl, doch er zielte neben den Kasten (25.). Zehn Minuten später versuchte Ritter es aus der Distanz. Den abgefälschten Schuss konnte Glasl noch reflexartig parieren, doch gegen den Nachschuss des freistehenden Schäffer war er machtlos (36.). Kurz vor der Pause hatte dann Töging eine erste Chance, aber Thomas Breu zielte neben das Tor (45.).

Töging vergibt Doppelchance, Karlsfeld einen Elfer

Nach dem Seitenwechsel versuchte es Thomas Ettenberger aus der Distanz, aber Glasl parierte sehenswert (47.). Kurz darauf folgte eine Doppelchance für Töging: Breu war zunächst frei durch, vertändelte die Kugel aber. Den folgenden Eckstoß köpfte Denk knapp drüber (50.).

Unmittelbar danach der nächste Aufreger: Daniel Ziegler rannte Ritter um und Schiedsrichter Stefan Dorfner entschied auf Strafstoß. Michael Dietl trat an und traf nur den Pfosten (52.). In der 65. Minute hatten die Hausherren erneut Glück: Denn auch Fitim Raqi scheiterte mit seinem Versuch am Aluminium. Breu hatte für die Hausherren noch eine dicke Chance, sein Kopfball wurde auf der Linie geklärt (78.).

Reichenberger moniert „falsche Entscheidungen“

Während Gästetrainer Joachim Jaschke von einem „verdienten“ Sieg sprach, widersprach Tögings Coach Mario Reichenberger vehement: „Im ersten Durchgang sehe ich keine Chancen für Karlsfeld außer einem zufälligen Tor. Wir treffen offensiv aktuell eben einfach zu oft die falsche Entscheidung.“

FC Töging: Glasl - Ziegler, Scott, Strohmaier (ab 92. Mutschler) - Ganghofer, Walleth, Hefter (ab 87. Olzok), Schwaighofer, Schnell (ab 57. Hofmann) - Denk, Breu.

Schiedsrichter: Dorfner (SV Falkenfels).

Zuschauer: 254.

Tor: 0:1 Schäffer (36.).

Besonderheit: Karlsfelds Dietl schießt Foulelfmeter an den Pfosten (52.).

Mehr zum Thema

Kommentare