Dreimal Spitzenreiter: Starbulls-Nachwuchs gewinnt alle Spiele – U20, U17 und U15 vorne

Sechs-Punkte-Wochenende: Michael Gottwald und die U20-Junioren der Starbulls feierten zwei Siege gegen den EV Füssen.
+
Sechs-Punkte-Wochenende: Michael Gottwald und die U20-Junioren der Starbulls feierten zwei Siege gegen den EV Füssen.

Die Eishockey-Nachwuchsteams der Starbulls Rosenheim haben alle ihre insgesamt sieben Punktspiele gewonnen. So haben auch die U20-Junioren, die U17-Jugend und die U15-Schüler den Platz an der Tabellenspitze erobert.

Rosenheim – Die Eishockey-Nachwuchsteams der Starbulls Rosenheim haben alle ihre insgesamt sieben Punktspiele gewonnen. So haben auch die U20-Junioren, die U17-Jugend und die U15-Schüler den Platz an der Tabellenspitze erobert.

U20 bleibt weiterhin ungeschlagen

Weiter ungeschlagen blieben die Junioren in der neuen Saison der U20-Division II. Das Team von Trainer Rick Boehm behielt auf fremden Eis deutlich mit 7:0 die Oberhand über den EV Füssen. Die Rosenheimer zeigten dabei eine konsequente Defensivleistung und blieben aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung ohne Gegentreffer. Für die Starbulls trafen Biberger, Dietrich, Heiß, Geischeimer, Maierhofer, Beck und Steinmann.

Starbulls siegen im zweiten Spiel noch höher

Im direkten Rückspiel gegen den EVF im heimischen Rofa-Stadion bestätigten die Starbulls die Leistung vom Vortag und siegten erneut klar mit 8:0. Die Rosenheimer Treffer markierten Stanik und Gottwald (je 2), Maierhofer, Heiß, Spies und Druckmüller. Trainer Rick Boehm bewertete das Wochenende sehr positiv: „Die Siege gegen Füssen gehen auch in der Höhe völlig in Ordnung. Wir hätten sogar noch mehr Torchancen nutzen müssen. Ich bin auch mit dem Defensivspiel der Jungs sehr zufrieden. Unsere Torhüter haben einen super Job gemacht, um die Null zu halten.“ Er fügt hinzu: „Es ist wichtig, weiter hart zu arbeiten, denn am Wochenende wartet mit dem ESC Dresden ein starker Gegner auf uns.“

Doppelsieg auch für U17

Auch die U17-Jugend der Starbulls Rosenheim fuhr zwei Siege aus den beiden Heimspielen gegen den ERC Ingolstadt ein. Das Team von Oliver Häusler ging im ersten Drittel mit 1:0 in Führung. Das zweite Drittel war sehr umkämpft und endete unentschieden. Im Schlussabschnitt konnten die Starbulls dann mit zwei weiteren Treffern die Partie entscheiden und siegten am Ende verdient mit 4:2. Für Rosenheim trafen Golob, Jung und Böhmer (2). Im zweiten Spiel behielten die Starbulls nach einer erneut starken Vorstellung deutlich mit 5:0 die Oberhand. Stein (2), Raab, Böhmer und Böhm trafen für Rosenheim. Trainer Oliver Häusler ist zufrieden mit seiner Mannschaft: „Beide Spiele waren sehr laufintensiv und körperbetont. Beim 4:2 haben wir defensiv noch einige Fehler gemacht, die wir im zweiten Spiel abstellen und so die Null halten konnten.“

Zwei Mal zweistellig

Die U15-Schüler der Starbulls zeigten erneut eine ansprechende Leistung gegen Reichersbeuern. Sie belohnten sich nicht nur mit einem Sieg, sondern auch mit vielen gut herausgespielten Toren. So endete das Auswärtsspiel mit 16:2 für die Starbulls. Für die Rosenheimer ist es bereits der zweite hohe Sieg in Folge gegen den SC Reichersbeuern. Dann ging es für die Starbulls nach Miesbach. Das Team von Martin Reichel zeigte auch hier wieder eine konzentrierte Leistung und siegte mit 13:2. Reichel zeigte sich im Anschluss sehr zufrieden: „Wir haben beide Spiele verdient so hoch gewonnen, denn wir waren läuferisch und technisch klar die bessere Mannschaft. Wir haben den Gegner gut unter Druck gesetzt und die Tore schön herausgespielt.“

U11 gewinnt mit 25:8

Die U11-Kleinschüler starteten in die Saison 2020/21, in der erstmalig mit einem neuen Spielmodus gespielt wird: Das erste Drittel wird auf das Kleinfeld gespielt, das zweite Drittel über das halbe Eis, und das letzte Drittel über das Großfeld. Als Trainer war Oliver Häusler für die U11 zuständig. „Die Jungs und Mädels haben super zusammengespielt und am besten hat ihnen das letzte Drittel gefallen, als sie auch Großfeld spielen durften.“ Am Ende gewannen die U11-Kleinschüler der Starbulls gegen den EC Bad Tölz deutlich mit 25:8. re

Lesen Sie auch: Ex-Rosenheimer Nachwuchsspieler Lukas Reichel von Chicago in Runde eins gedraftet

Kommentare