FIS-SLALOM

Dreifachsieg für Marianne Ascher

Marianne Ascher vom SV-DJK Heufeld gewann in Gerlitzen/Kärnten gleich drei Rennen zum FIS-Masters-Cup.  Schmid
+
Marianne Ascher vom SV-DJK Heufeld gewann in Gerlitzen/Kärnten gleich drei Rennen zum FIS-Masters-Cup. Schmid

Drei heimische Aktive jenseits der Dreißig waren in Gerlitzen/Kärnten bei drei Rennen um den FIS-Masters-Cup sehr erfolgreich im Einsatz.

Marianne Ascher vom SV-DJK Heufeld gewann in ihrer Klasse C5 der 50- bis 54-jährigen Frauen wieder einmal alle drei Rennen (zwei Riesenslaloms und ein Slalom). In der Gesamtwertung aller Damen Ü30 landete Ascher zweimal auf Platz vier und einmal auf Rang sechs. Erstmals in dieser Saison mit am Start war in Gerlitzen auch Karin Maier vom SV Haiming, die im ersten Riesenslalom Dritte ihrer Klasse C4 der 45- bis 49-Jährigen wurde, im nachfolgenden Slalom als Vierte ins Ziel kam und beim abschließenden zweiten Riesenslalom Erste ihrer Klasse und Zweite gesamt wurde. Walter Bauer vom SC Bergen wurde sowohl beim ersten Riesenslalom als auch beim Slalom Zweiter der Klasse B6 (55 bis 59 Jahre) wie auch jeweils Zweiter der gesamten Kategorie B (Ü55). Beim abschließenden Riesenslalom wurde der Neubeurer wegen Torfehlers disqualifiziert.

In der Gesamtwertung des FIS-Masters-Cups führt Marianne Ascher ihre Klasse C5 jetzt deutlich an, während Walter Bauer derzeit auf Rang drei klassiert ist. Am 11./12. Februar werden am Götschen drei weitere FMC-Rennen ausgetragen, erneut zwei Riesenslalom und ein Slalom. Der zweite Riesenslalom, ein Nightrace, wird zusätzlich als bayerische Masters-Meisterschaft gewertet. sc

Kommentare