Dreifachsieg für Luis Widmesser

Luis Widmesser (Mitte) gewann am Sonnenbichl beide DSC-U12-Rennen wie auch die DSC-Gesamtwertung.

Bad Wiessee – Das Finale im DSV-fit4future-Schülercup U12 wurde im Audi-Skizentrum Sonnenbichl bei Bad Wiessee ausgetragen.

Auf dem Programm standen ein Race-Cross, ein Slalom-Cross und ein Teambewerb im Parallel-K.o.-Modus.

Dabei gab es für den Skiverband Inngau einen noch nie dagewesenen Erfolg, denn Luis Widmesser vom WSV Oberaudorf schaffte bei den Buben den Durchmarsch. Er gewann beide Rennen und damit auch die DSC-U12-Gesamtwertung. Als Zugabe darf das Oberaudorfer Ausnahmetalent am Ende der Saison mit zum Felix-Neureuther-Trainingscamp, zu dem die jeweils besten sechs Mädchen und Buben und das beste Team eingeladen werden.

Bei weichen Frühjahrsschneebedingungen musste der Race-Cross ohne den sonst üblichen Probelauf gefahren werden. Luis Widmesser ließ sich davon nicht irritieren, fuhr zwei starke Läufe und gewann vor Jakob Stang vom SC Passau und Korbinian Rampp vom SC Rettenberg. Von den weiteren Inngauern schaffte es nur noch Niklas Schramm vom SC Prien mit Rang 20 in die DSC-Punkteränge.

Beim Slalom-Cross herrschten ideale Bedingungen. Diesmal gewann Luis Widmesser vor Korbinian Rampp und Quirin Leitner vom SC Schliersee. Noah Moherndl vom SC Rosenheim wurde Zehnter, während Niklas Schramm auf Rang 16 ins Ziel kam. Max Macherey und Maximilian Göbel, beide vom SC Aising-Pang, landeten auf den Plätzen 22 und 27.

Die DSC-Gesamtwertung, zu der jeder der vier Läufe der zwei Rennen eigens gewertet wurde, gewann Widmesser mit 360 Punkten vor Korbinian Rampp (310) und Jakob Stang (205). Auf die Plätze 14 und 19 kamen Noah Moherndl und Niklas Schramm.

Bei den Mädchen gewann Romy Renz vom SC Lenggries, Tochter der früheren Weltklasse-Athletin Martina Ertl-Renz, sowohl den Race-Cross als auch die Gesamtwertung. Beim Slalom-Cross wurde sie Fünfte. Hier gewann Charlotte Grandinger vom TuS Holzkirchen. Die Inngau-Mädchen haben sich wie folgt platziert: Race-Cross: 16. Sarah Schranner, SC Auerbach; 24. Mathilda Rehe; 28. Johanna Wagner, beide SC Aising-Pang. Slalom-Cross: 23. Rehe; 31. Mia Volkelt, SC Rosenheim; 32. Schranner. DSC-Endstand: 22. Sarah Schranner; 27. Mathilda Rehe; 32. Johanna Wagner.

Abgeschlossen wurde das DSC-U12-Finale mit dem Team bewerb im K.o.-Modus. Inngau 1 mit Mathilda Rehe, Johanna Wagner, Luis Widmesser, Niklas Schramm und Maximilian Göbel kam bis ins Viertelfinale, wo man dann knapp mit 2:3 gegen das mit der Inngauerin Sarah Schranner ergänzte Team Bayerwald verlor. Leider ging für Schranner und ihr Team dann zuerst das Halbfinale gegen die späteren Sieger Oberland mit Renz, Grandinger und Leitner, wie auch das kleine Finale gegen Werdenfels mit jeweils 2:3 knapp verloren. Zweiter wurde Allgäu, das im großen Finale mit 2:3 gegen Oberland 1 unterlag. sc

Kommentare