Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FLEIßNER-TRUPPE STÜRMT AN DIE KREISLIGA-SPITZE

Drei Scheitzeneder-Tore beim Grünthaler 4:0-Erfolg über Bad Aibling

Christoph Scheitzeneder war dreifacher Torschütze für den FC Grünthal.
+
Christoph Scheitzeneder war dreifacher Torschütze für den FC Grünthal.

Mit einem 4:0-Erfolg in der vorgezogenen Partie über den TuS Bad Aibling steht der FC Grünthal nunmehr an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga 1. Während der FCG erst wieder am Sonntag im Einsatz ist, wird der dritte Spieltag bereits am Freitag mit drei Begegnungen eröffnet.

Unterreit – Durch einen 4:0-Erfolg in der vorgezogenen Partie gegen den TuS Bad Aibling hat der FC Grünthal die Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga 1 übernommen. Die Fleißner-Truppe hat nach drei Spielen starke sieben Zähler auf dem Konto. Als dreifacher Toschütze brillierte Christoph Scheitzeneder.

Aibling hat die Chancen, Scheitzeneder trifft

Die Partie brauchte keine lange Anlaufphase, denn bereits nach drei Minuten hätten die Gäste aus Bad Aibling beinahe den Führungstreffer markiert. Der TuS hatte im Laufe der ersten Hälfte ein optisches Übergewicht, doch inmitten dieser Phase schlugen die Grünthaler zum ersten Mal eiskalt zu. Scheitzeneder traf nach Hereingabe von Anton Manhart und war vor der Pause nach Flanke von Raimund Asenbeck zum 2:0 erfolgreich. Nach dem Seitenwechsel agierte wiederum Bad Aibling spielbestimmend, doch wieder war es Scheitzeneder, der diesmal im Nachsetzen traf. Philipp Asenbeck erzielte per Freistoß auch noch das 4:0 für die Hausherren.

FC Grünthal – TuS Bad Aibling 4:0 (2:0). Tore: 1:0 Christoph Scheitzeneder (19.), 2:0 Christoph Scheitzeneder (28.), 3:0 Christoph Scheitzeneder (60.), 4:0 Philipp Asenbeck (79.); Rote Karte: Emre Akgün (Bad Aibling, 77.); Zuschauer: 150.

Spieltagsauftakt in Emmering in Prien

Die dritte Runde beginnt am Freitag mit drei Spielen: Um 19.30 Uhr bekommt es der TSV Emmering – mit vier Zählern gestartet – mit dem SV Amerang zu tun. Gegen den Aufsteiger geht die Weiß-Truppe als Favorit ins Rennen. Zur gleichen Zeit erwartet der TuS Prien den Bezirksliga-Absteiger VfL Waldkraiburg. Auf dieses Duell darf man gespannt sein, nachdem beide Teams zuletzt mit deutlichen Siegen aufzeigten. Um 20 Uhr empfängt der ASV Großholzhausen den ASV Au. Auch hier dürfte die Zuschauer ein Duell auf Augenhöhe erwarten.

Vogtareuth wartet auf den ersten Punkt

Am Samstag um 15 Uhr will der SV Söllhuben gegen den SV Vogtareuth den zweiten Heimerfolg landen. Die Gäste sind noch ohne Punkt und damit auch in der Pflicht – ansonsten verpasst man den Anschluss schnell. Zur gleichen Zeit erwartet der SV Ostermünchen Aufsteiger FC Bosna i Hercegovina Rosenheim. Die Hausherren sind favorisiert, die Gäste aber sicher nicht zu unterschätzen. Am Samstag um 18 Uhr hat der SC Danubius Waldkraiburg den TuS Bad Aibling zu Gast. Für die Kurstädter gilt es, die Niederlage vom Mittwoch aus den Köpfen zu bekommen.

Grünthal präsentiert einen Rückkehrer als Neuzugang

Der FC Grünthal will hingegen seinen Lauf fortsetzen und empfängt am Sonntag um 15 Uhr den SV Pang auf der Sportanlage in Unterreit. Mit dabei ist dann ein altbekanntes Gesicht: Daniel Werner ist zum FCG zurückgekehrt, nachdem er zuletzt für mehrere Jahre beim niederbayerischen Bezirksligisten TSV Vilsbiburg gekickt hatte. (tn/ps)

Mehr zum Thema

Kommentare