Drei Punkte aus den beiden Derbys gegen Bad Tölz

Kilian Steinmanntraf in beiden Spielen gegen Bad Tölz.

Rosenheim – Die Eishockey-Junioren der Starbulls Rosenheim haben am Derby-Wochenende der DNL 2 in den beiden Partien gegen den EC Bad Tölz einen Sieg und damit drei Punkte errungen.

Bei der deutlichen und verdienten 5:10-Niederlage in Tölz verschliefen die Starbulls den Start komplett und lagen bereits nach dem ersten Drittel mit 0:5 zurück. Ab dem Mitteldrittel fingen sich die Starbulls und kämpften sich gut zurück in die Partie. Durch zu viele individuelle Fehler und unnötige Strafzeiten reichte es am Ende dann nicht mehr für eine Aufholjagd. Für Rosenheim trafen Maximilian Agerer (2), Kilian Steinmann, Enrico Henriquez-Morales und Philipp Lode.

Im Rückspiel im Rofa-Stadion zeigte das Team von Trainer Rick Boehm eine tolle Reaktion und war von Beginn an bereit. Mit einer starken kämpferischen und spielerischen Leistung gewann die U20 die enge Partie durch Tore von Kevin Slezak und Steinmann mit 2:1. Kurz vor Schluss überstanden die Starbulls noch eine über einminütige Vier-gegen-sechs-Unterzahlsituation. Boehm war vor allem mit der Reaktion seiner Mannschaft zufrieden: „Am Samstag waren wir zu Beginn einfach nicht bereit und Tölz hat uns überrollt. Mit der Reaktion, die die Mannschaft gezeigt hat, bin ich sehr zufrieden. Wir haben gut gekämpft, über weite Strecken sehr vernünftig gespielt und die Partie im Griff gehabt.“

Das Jugend-Team der Starbulls Rosenheim konnte aus den beiden Auswärtsspielen einen Sieg einfahren. Nach einer guten Leistung mit Kampfgeist und Moral gewann die U17 beim EV Füssen knapp mit 2:0. Nach dem Führungstreffer von Nicolas Rehmer Mitte des zweiten Drittels entschieden die Starbulls die Partie dann erst kurz vor Schluss mit einem Treffer von Norman Böhmer ins verwaiste Füssener Tor.

Am Sonntag unterlagen die Rosenheimer dann nach einem erneut ordentlichen Auftritt mit 0:4 in Ingolstadt. Trainer Oliver Häusler sah starke Leistungen seiner Mannschaft: „In beiden Spielen hatten wir Probleme bei der Chancenverwertung. Wir erarbeiten uns viele Chancen und es ist schade, dass wir im Moment dafür nicht belohnt werden.“

Nach dem deutlichen Hauptrunden-Auftaktsieg konnten die Schüler der Starbulls Rosenheim auch ihre beiden Auswärtsspiele gewinnen. Nach einer herausragenden Teamleistung und schön herausgespielten Toren siegte die U15 überlegen mit 7:2 beim SC Reichersbeuern. Beim zweiten Auswärtsspiel des Wochenendes am Sonntag behielten die Schüler dann klar mit 18:1 die Oberhand über den SC Riessersee. Trainer Martin Reichel war sehr zufrieden: „Die Jungs haben eine herausragende Teamleistung gezeigt und ihre spielerische und läuferische Überlegenheit mit schön herausgespielten Toren belohnt.“

Die Knaben der Starbulls Rosenheim sind mit zwei Siegen perfekt in die Vorrunde der U13-Bayernliga gestartet. Zum Auftakt gewannen sie deutlich mit 11:3 beim EHC München. Auch das Heimspiel gegen den EC Peiting ging am Ende klar mit 8:3 an Rosenheim.

Mit drei Siegen haben die Kleinschüler der Starbulls Rosenheim ihr erstes Pflichtturnier im Rofa-Stadion gewonnen. Zum Auftakt siegte die U11 klar mit 11:0 gegen den TEV Miesbach und behielt im Anschluss erneut mit 11:0 gegen den ERSC Ottobrunn die Oberhand. Im Abschlussspiel gegen den EHC Klostersee gewannen die jungen Starbulls dann klar mit 12:4. Trainer Martin Reichel freute sich: „In allen drei Spielen haben die Jungs mit hohem Tempo gespielt und auch schöne Tore geschossen.“

Die jüngsten Starbulls aus der Altersklasse der Kleinstschüler zeigten bei ihrem ersten Freundschaftsturnier in allen drei Spielen gute Leistungen. Zum Auftakt unterlag die U9 dem EHC München und dann dem EHC Klostersee. Zum Abschluss siegten die Starbulls dann überlegen gegen Gebensbach/Dorfen. dbu

Kommentare