Drei Kaspar-Tore beim 5:0-Kantersieg der Bad Aiblinger Fußball-Damen

Das 3:0 für Bad Aiblings Fußball-Damen durch die Dreifach-Torschützin Miriam Kaspar.
+
Das 3:0 für Bad Aiblings Fußball-Damen durch die Dreifach-Torschützin Miriam Kaspar.

Das war die bisher beste Saisonleistung der Bad Aiblinger Fußball-Damen. Mit einer 5:0-Packung schickten die Kleeblätterinnen den FC Ezelsdorf auf die Heimreise. Für eine Spielerin war es eine ganz besondere Partie.

Bad Aibling – Einen überzeugenden Sieg landeten die Bayernliga-Fußballdamen des TuS Bad Aibling im Heimspiel gegen den FC Ezelsdorf. Dieser Sieg war enorm wichtig, um den Abstand an das hintere Tabellenende auf neun Punkte ausbauen zu können.

Angriffspressing führte zum schnellen 1:0

Von Beginn an setzte Bad Aibling die Gäste mit Angriffspressing unter Druck – mit Erfolg. Stürmerin Miri Kaspar setzte vehement nach und der Pressschlag zwischen ihr und der Gästetorhüterin brachte die 1:0-Führung in der 2. Minute.

Dieses Tor brachte noch nicht die nötige Ruhe ins Aiblinger Spiel. Das Geschehen spielte sich im Mittelfeld und so ergab sich auf beiden Seiten bis zur Pause nichts mehr Nennenswertes.

Zwei weitere Tore durch Miri Kaspar

Das änderte sich in der zweiten Halbzeit. Bad Aibling war sich in der Halbzeit bewusst, dass so schnell wie möglich ein zweites Tor nachgelegt werden muss. In der 57. Minute war es wieder Miri Kaspar, die ihr 2. Saisontor erzielte. Und Kaspar legte gleich noch einmal nach. In der 66. Minute traf Kaspar zum dritten Mal und erhöhte zum 3:0 für die Aiblinger Damen. Bei diesem Tor ließ sie nach tollen Pässen in die Schnittstellte im 1:1-Duell der gegnerischen Torhüterin keine Chance.

Beste Saisonleistung von Bad Aiblings Damen

Bad Aibling lieferte nun die beste Saisonleistung ab. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Gäste. In der 78. Minute erhöhte Lena Grabmeier mit einem Schlenzer von links ins lange Eck zum 4:0. Den Schlusspunkt in der 80. Minute setzte Theresa Szeili nach einer Hereingabe von links mit einem Abschluss aus kurzer Distanz zum 5:0-Heimsieg.

Ein überzeugender Sieg vor den letzten drei Spielen

Ein überzeugender Sieg, der den Kleeblättlerinnen das nötige Selbstvertrauen für die restlichen drei Spiele vor der Winterpause geben sollte. Mit diesem Sieg kletterten die Aiblingerinnen wieder auf den vierten Tabellenplatz.

Am Sonntag ist man beim Tabellendritten aus Frensdorf zu Gast, ehe man nach Ruderting reisen muss. Am letzten Spieltag vor der Winterpause (7. November) empfängt bad Aibling den FC Stern aus München.

Kommentare