Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erfolge bei der Deutschen Meisterschaft

Drei Karate-Titel für Alexandra Wolf – 1. Platz im Medaillenspiegel für Asia Sports Waldkraiburg

Riesenfreude nach dem Sieg mit der Mannschaft (von links): Marie Zinecker, Jessica Vlai und Alexandra Wolf.
+
Riesenfreude nach dem Sieg mit der Mannschaft (von links): Marie Zinecker, Jessica Vlai und Alexandra Wolf.

Die Kampfsportschule Asia Sports Waldkraiburg ist mit drei Athletinnen bei der Deutschen Karate-Meisterschaft im Kumite und Kata sowie Team-Kata angetreten. Ziel war ein Podestplatz, aber es wurde mehr.

Ludwigsburg – Dass Asia Sports Waldkraiburg der bestplatzierte Verein ganz Deutschlands bei der Deutschen Karate-Meisterschaft im Kumite und Kata wurde und Bayern in den Medaillenspiegel auf den ersten Platz gebracht hat, konnte keiner von den Betreuern von Asia Sports und Sensei Adnan Akgün im Vorfeld erwarten. Die wochenlange und harte Vorbereitung der Jugendlichen hat sich letztendlich ausgezahlt.

Alexandra Wolf mit Sensei Adnan Akgün.

Hochklassige Wettkämpfe

Die Meisterschaft war geprägt durch hochklassige Wettkämpfe. 380 Athleten, 156 Trainer und Kampfrichter aus dem gesamten Bundesgebiet reisten nach Ludwigsburg. Auf vier Kampfflächen wurden die Kämpfe ausgetragen. Los ging es mit Kata Jugend und den 28 besten Athletinnen aus ganz Deutschland, die in der Disziplin Jugend Kata Mädchen alle den Sieg wollten. In dieser Disziplin ging Alexandra Wolf an den Start. Sie konnte sich mit den starken Katas, Anan Dai, Chibana No Kushanku und Papuren durchkämpfen und zog in das Finale ein.

Im Finale ein wahrer Krimi

Die Europameisterschafts-Dritte Leyla Özbey und Alexandra Wolf lieferten sich einen wahren Krimi. Beide Finalistinnen waren nach ihren Darbietungen punktgleich (26,2 Punkte), sodass die Unterbewertung entschied, wer Gold und wer Silber erhält. In dieser Wertung war Wolf die Bessere und holte sich den Sieg.

Der Titelgewinn im Kata-Einzel schien Alexandra Wolf beflügelt zu haben. Nach einer kurzen Umbau-Unterbrechung hatte die frisch gekürte Meisterin schon wieder auf dem Tatami gestanden – dieses Mal als Kumite-Kämpferin in der Gewichtsklasse bis 54 kg. Und auch in dieser Disziplin hatte es Wolf durch den 3:0-Erfolg im bayerischen Duell über Kate Nova Lowry bis ins Finale geschafft.

Doppel-Titelträgerin Alexandra Wolf

Im Finale setzte sich Wolf nach Kampfrichter-Entscheid mit 4:1 gegen Tamara Reimann aus Baden-Württemberg durch und kürte sich zur Doppel-Titelträgerin.

Am nächsten Tag ging es für die Junioren um den Deutschen Meistertitel. In der Disziplin Junioren Kata Mädchen – auch hier waren die besten 26 Athletinnen aus ganz Deutschland am Start – kämpften Bundeskader-Athletin Jessica Vlai und Landeskader-Athletin Marie Zinecker.

Vlai wurde deutsche Vizemeisterin

Vlai gewann souverän die Vorrunden und zog in das Finale ein. Hier traf sie auf Bundeskader-Athletin Rita Siebert aus Bayern. Bereits im Vorfeld der Deutschen Meisterschaft wurden beide als Titelanwärterinnen im Kata-Einzel der Juniorinnen gehandelt.

Jessica Vlai verlor ihren Kampf knapp gegen Siebert und wurde deutsche Vize-Meisterin.

Marie Zinecker absolvierte die ersten beiden Vorrunden gut. Allerdings reichten die erzielten Punkte nicht und sie schied in der dritten Runde aus. Sie erkämpfte sich einen guten 7. Platz.

Imposante Vorstellung im Teamwettbewerb

Nach den Einzelkatas ging es mit den Teamkatas los. Bei den Juniorinnen war im Mannschafts-Wettbewerb Asia Sports Waldkraiburg das Maß aller Dinge. Mit einer imposanten Vorstellung distanzierten Jessica Vlaj, Marie Zinecker und Alexandra Wolf, die ihren dritten Meistertitel gewann, die beiden anderen Teams.

ale

Mehr zum Thema

Kommentare