Drei bayerische Meister kommen aus Rott

Florian Linsner (links) wurde souverän bayerischer Meister in der WK II bis 95 kg. Posch

Die bayerische Meisterschaft im ID-Judo, perfekt organisiert durch den JC Freising, verlief aus Sicht der Athleten des ASV Rott/Inn sehr erfolgreich: Sabrina Bargel, Florian Linsner und Andreas Mentz dürfen sich Bayerischer Meister nennen, Florian Stöger holte Silber, Josef Staudhammer Bronze und Stefan Oppelt wurde Vierter.

Freising– Alle sechs Athleten schafften damit die Qualifikation für die Internationale Deutsche Meisterschaft im Mai in Hannover. Besonders Linsner (WK II, bis 95 kg) und Mentz (WK III, bis 81 kg) überzeugten durch herausragende Techniken und besiegten ihre drei Gegner meist sauber mit Ippon. Auch Bargel hatte schwere Kämpfe zu bestehen, bevor sie sich die Goldmedaille umhängen durfte.

Erfreulich war der zweite Platz von Florian Stöger (WK III, bis 100 kg), der nach längerer Wettkampfpause, aber gut vorbereitet, auf die Matte ging. Er musste sich nach zwei Siegen lediglich Köllhofer vom JC Neunkirchen geschlagen geben.

Als nächstes Turnier steht das Gedächtnis-Mannschaftsturnier am 4. April in München an, das als gute Vorbereitung auf die Internationale Deutsche Einzelmeisterschaft zu sehen ist. re

Kommentare