Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ROTE KARTE UND VERLETZUNGS-AUS

Die Torhüter standen am dritten Spieltag der Kreisliga 1 im Blickpunkt

Peter Niedermeier trifft hier zum 2:0 für den SV Ostermünchen im Spiel gegen BiH Rosenheim.
+
Peter Niedermeier trifft hier zum 2:0 für den SV Ostermünchen im Spiel gegen BiH Rosenheim.
  • Thomas Neumeier
    VonThomas Neumeier
    schließen

Rote Karte und verletzungsbedingte Auswechslungen - es waren die Torhüter, die am dritten Spieltag der Fußball-Kreisliga 1 im Blickpunkt standen. In Prien musste der TuS gegen Bezirksliga-Absteiger VfL Waldkraiburg fast die gesamte Spielzeit in Unterzahl bestreiten und verlor.

Rosenheim – Was für ein Spieltag in der Fußball-Kreisliga 1: Bezirksliga-Absteiger VfL Waldkraiburg holte sich die drei Punkte im Top-Spiel beim TuS Prien, der ASV Au siegte vor 400 Zuschauern im Derby beim ASV Großholzhausen, der SV Ostermünchen landete einen 7:0-Kantersieg gegen Aufsteiger FC Bosna i Hercegovina Rosenheim und der TuS Bad Aibling feierte einen Last-Minute-Erfolg beim SC Danubius Waldkraiburg.

Großholzhausens Torhüter ist bereits umspielt, aber Fabian Riepertinger rettet hier nach der Hereingabe von Au- Kapitän Franz-Xaver Pelz.

Waldkraiburg entführte die drei Punkte

Im Blickpunkt standen an diesem Spieltag aber die Torhüter: In Prien musste TuS-Tormann Davor Subotic in der siebten Minute per Roter Karte vom Feld und die Mannen vom Chiemsee dann fast die gesamte Spielzeit mit einem Mann weniger auskommen. Waldkraiburg nutzte die nummerische Überlegenheit zu zwei Treffern und nahm die drei Zähler mit.

In Großholzhausen musste Martin Janosch, Vertreter von Georg Moller, bereits nach knapp 20 Minuten raus. Zu diesem Zeitpunkt hieß es 0:1 im Heimspiel gegen den ASV Au. Der neue Schlussmann, Alexandre Vasco, musste im ersten Durchgang noch einmal hinter sich greifen, ehe die Inntaler zur Aufholjagd bliesen und den Gleichstand erzielten. Kurz darauf gerieten die Gastgeber aber in Unterzahl und die Auer Dirscherl-Elf ging erneut in Führung. In der Nachspielzeit machte Au dann den Sack zu.

Ostermünchen feiert Kantersieg

Ebenfalls nach 20 Minuten musste Enver Ljoki, Ersatzkeeper bei Bosna i Hercegovina, in Ostermünchen ausgewechselt werden. Für ihn kam Edin Hodzic, der sich dann dem SVO-Ansturm gegenüberstellen musste. Am Ende gelang der Melnik-Truppe ein 7:0-Kantersieg gegen den ersatzgeschwächten Aufsteiger, der nach zwei Begegnungen noch ohne Punkt dasteht.

Gleiches gilt auch für den SC Danubius Waldkraiburg, der im Heimspiel gegen den TuS Bad Aibling nahe am ersten Saisonzähler war. Zweimal holten die Waldkraiburger einen Rückstand auf und gingen dann nach dem Wechsel sogar in Führung. Diese hielt aber nur fünf Minuten, dann hatten die Gäste aus der Kurstadt ihre gute Moral bewiesen. In der Nachspielzeit kam es sogar noch besser für Bad Aibling, denn Danubius fabrizierte noch ein Eigentor.

Vogtareuth noch ohne Zähler

Der SV Vogtareuth hat nun schon drei Spiele absolviert und noch nicht angeschrieben. Beim SV Söllhuben gab es gleich eine deutliche 0:4-Niederlage. Für den SVS war es hingegen der zweite klare Heimerfolg der noch jungen Spielzeit.

Etwas mehr hatte sich der TSV Emmering vom Heimspiel gegen Aufsteiger SV Amerang erwartet. Am Ende blieb ein 1:1-Remis am Pfarrbach. Die ersten Punkte hat der SV Pang durch den überraschenden 3:2-Erfolg in Unterreit beim FC Grünthal eingefahren. Entscheidend war dabei, dass die Gäste zweimal postwendend die Grünthaler Führung egalisierten.

TSV Emmering – SV Amerang 1:1 (1:1). Tore: 1:0 Christian Breu (9.), 1:1 Soungo Diakite (34.); Gelb-Rote Karte: Martin Breu (Emmering, 87.); Zuschauer: 180.

TuS Prien – VfL Waldkraiburg 1:2 (0:1). Tore: Benjamin Schlesinger (29.), 0:2 Aristote Biali (77.), 1:2 Nicolai Estermann (90. + 3); Rote Karte: Davor Subotic (Prien, 7.); Zuschauer: 120.

ASV Großholzhausen – ASV Au 2:4 (1:2). Tore: 0:1 Franz-Xaver Pelz (14.), 0:2 Franz-Xaver Pelz (43./Elfmeter), 1:2 Maxi Schober (44.), 2:2 Ludwig Hingerl (54.), 2:3 Stefan Sollinger (73.), 2:4 Marinus Müllauer (90. + 4); Gelb-Rote Karte: Martin Stadler (Großholzhausen, 56.); Zuschauer: 400.

SV Söllhuben – SV Vogtareuth 4:0 (2:0). Tore: 1:0 Sepp Öttl (28.), 2:0 Dominik Spanovic (30.), 3:0 Stefan Pitscheneder (52.), 4:0 Johannes Schaal (74.); Zuschauer: 40.

SV Ostermünchen – FC Bosna i Hercegovina Rosenheim 7:0 (4:0). Tore: 1:0 Tobias Bloier (18.), 2:0 Peter Niedermeier (20.), 3:0 Peter Niedermeier (23,.), 4:0 Florian Schinzel (40.), 5:0 Markus Grabl (54.), 6:0 Maximilian Bauer (59.), 7:0 Luca Baumann (73.); Zuschauer: 80.

SC Danubius Waldkraiburg – TuS Bad Aibling 3:4 (2:2). Tore: 0:1 Mark Arnold (7.), 1:1 Codrin Peii (12.), 1:2 Lukas Helldobler (20.), 2:2 Marius Bindiu (34.), 3:2 Seriu Iuga (48.), 3:3 Michael Röslmair (53./Elfmeter), 3:4 Alexandru Petrila (90. + 1/Eigentor); Zuschauer: 40.

FC Grünthal – SV Pang 2:3 (2:2). Tore: 1:0 Christoph Scheitzeneder (9.), 1:1 Benedikt Stopfer (10.), 2:1 Markus Blenk (39./Eigentor), 2:2 Markus Hacke (41.), 2:3 Benedikt Stopfer (60.); Zuschauer: 100.

Nächste Spiele sindunter der Woche

Der vierte Spieltag hat bereits am vergangenen Mittwoch mit dem 4:0-Erfolg des FC Grünthal über Bad Aibling begonnen und dauert bis zum 27. Oktober. In dieser Woche gibt es nur noch drei weitere Spiele: Dabei empfängt der ASV Au am Dienstag um 18.30 Uhr den SV Söllhuben und der VfL Waldkraiburg bekommt es um 19.30 Uhr mit dem TSV Emmering zu tun. Am Mittwoch um 19.30 Uhr steht dann das Gemeindederby zwischen Raubling und Großholzhausen an.

Mehr zum Thema

Kommentare