Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Das Warten auf den ersten Heimsieg geht weiter

Die nächste Niederlage: Fußball-Bezirksligist Westerndorf unterliegt Dorfen mit 1:2

Nach einem Eckball verpasst der SV Westerndorf durch den späteren Torschützen Michael Jackl (Nummer 5) eine Chance. Sein Kopfball ging knapp am linken Pfosten vorbei.
+
Nach einem Eckball verpasst der SV Westerndorf durch den späteren Torschützen Michael Jackl (Nummer 5) eine Chance. Sein Kopfball ging knapp am linken Pfosten vorbei.

Es soll einfach nicht sein mit dem ersten Heimsieg für den SV Westerndorf in der Fußball-Bezirksliga Ost. Auch gegen den TSV Dorfen musste sich die Mannschaft von Trainer Markus Wallner am Ende mit 1:2 geschlagen geben.

Rosenheim – Nächste Heimniederlage für den SV Westerndorf : Obwohl die erste Hälfte kaum sehenswerte Aktionen beinhaltete, ging der Plan von SVW-Trainer Wallner auf: „Wir wollten hinten kompakt stehen. Das haben wir gut gemacht.“ Trotzdem verlor man gegen Dorfen mit 1:2

Nur eine Torchance in der ersten Halbzeit

Mit der Offensive war er allerdings nicht so zufrieden: „Wir haben viel mit langen Bällen agiert. Das hat mir nicht so gut gefallen, weil wir eigentlich Fußball spielen können.“ Die einzige wirkliche Torchance hatten die Gäste aus Dorfen kurz vor der Pause, als Gerhard Thalmaier frei durch war, doch sein Schuss knapp rechts am Gehäuse vorbei ging.

SVW-Führung durch Michael Jackl

Die zweite Halbzeit begann schwungvoller, doch sowohl Marinus Jackl aufseiten des SVW, als auch Manuel Zander für den TSV vergaben große Chancen auf die Führung. Diese erzielte SVW-Kapitän Michael Jackl (67.), der zentral zum Abschluss kam. Nur vier Minuten später hätte Torben Gartzen noch erhöhen können, doch sein Schuss ging knapp am leeren Tor vorbei, nachdem er zuvor schon den Torwart umkurvt hatte.

Westerndorfer Chance auf das 2:0

Nur drei Minuten nach der Chance auf das 2:0 stieg Alexander Heilmeier nach einer Eckenvariante am höchsten und erzielte den Ausgleich für Dorfen (73.). Doch es war noch nicht Schluss, Schiri Oligschläger entschied in der 83. Minute umstritten auf Foulelfmeter für Dorfen, Benedikt Hönninger verwandelte sicher zum Sieg. „Es ist einfach bitter. Wir müssen das 2:0 machen, dann ist das Spiel durch“, so Wallner.

SV Westerndorf: Rott, Hanhardt, Michael Jackl, Schober, Voß, Leupolz (ab 83. Krauss), Martinus (ab 77. Rohner), Marinus Jackl (ab 66. Gartzen), Kollmer, Furch, Albrich.

Schiedsrichter: Oligschläger (FC Bayern München).

Zuschauer: 220.

Tore: 1:0 Michael Jackl (67.), 1:1 Heilmeier (73.), 1:2 Hönninger (83., Foulelfmeter).

Besonderheit: Gelb-Rote Karte für Westerndorfs Schober (86.)obe

Mehr zum Thema

Kommentare