TISCHTENNIS

Die Konkurrenz war stärker

Ende gut – alles gut. Dieses Fazit können die beiden Kolbermoorer Nachwuchsakteure Katharina Mayer und Matej Haspel nach dem Bayerischen TOP 10- Turnier, das in der Altersklasse 15 bei der TSG Thannhausen stattfand, ziehen.

Mitunter lief nicht alles nach Wunsch. Dennoch qualifizierten sie sich für weitere Turniere.

Matej Haspel, Neuzugang beim SV DJK Kolbermoor, musste sich bei dieser Veranstaltung am Ende mit fünf von neun gewonnenen Spielen mit Rang fünf zufriedengeben. Dem 3:1 Auftaktsieg gegen Andre Thiebau (TTC Langweid) folgte eine kleine Tiefphase. Einen versöhnlichen Abschluss erreichte er letztlich mit dem Fünfsatzsieg – hier lag er bereits mit 0:2 Sätzen im Rückstand – gegen Raphael Aicher (FC Bayern München). Da bei diesem Turnier diesmal die ersten acht ein Ticket für die bayerischen Meisterschaften am 12. und 13. Dezember in Ansbach erhielten, ging er zumindest nicht ganz leer aus.

Auf sehr starke Konkurrenz ist hingegen Katharina Mayer bei diesem Turnier gestoßen. Der Kolbermoorerin gelangen nur einige Achtungserfolge, wobei die beiden Fünfsatzniederlagen gegen Svenja Schirm (TSV Bad Königshofen) und gegen Emily Jost (SV Helfendorf) doch etwas schmerzten. Am Ende blieb nur der letzte Rang für sie übrig. Mayer nimmt nun am 14. und 15. November bei der Verbandseinzelmeisterschaft Jugend 15 teil. eg

Kommentare