Die Dynamik fehlt – Fußball-Regionalligist Buchbach unterliegt in Kirchanschöring mit 1:2

Stefan Schönberger faustet den Ball vor Bene Orth weg.
+
Stefan Schönberger faustet den Ball vor Bene Orth weg.

Zweite Niederlage im dritten Testspiel für den TSV Buchbach: Eine Woche nach der 1:2-Niederlage in Gurten kassierten die Rot-Weißen am Freitagabend beim Bayernligisten SV Kirchanschöring erneut eine 1:2-Niederlage, die Trainer Markus Raupach gar nicht schmeckte.

Kirchanschöring – „Da kann ich nicht zufrieden sein, es hat einfach an der Dynamik gefehlt. Es lag nicht an den Beinen, wir waren im Kopf müde, die Automatismen haben gefehlt,“ sagte Buchbachs Trainer Markus Raupach nach der 1:2-Niederlage in Kirchanschöring.

Lesen Sie auch: Buchbach unterliegt in Gurten

„Im Großen und Ganzen konnten wir die Partie relativ ausgeglichen gestalten“

Auf der anderen Seite war Kirchanschörings Trainer Sepp Weiß durchaus angetan von der Leistung seiner Truppe: „Es war ein guter Test. Wir mussten zwar einige kritische Situationen überstehen, aber im Großen und Ganzen konnten wir die Partie relativ ausgeglichen gestalten.“ Einen Klassenunterschied machte Weiß nicht aus.

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen in der 10. Minute durch Kapitän Florian Hofmann in Front, der im Zentrum nicht angegriffen wurde und aus 20 Metern ins lange Eck traf. Auf der anderen Seite verzog Ali Petrovic knapp (14.), ehe ein Schuss von Yasin Gürcan die Latte touchierte (17.). Samed Bahar und zweimal Kalle Lappe hatten Möglichkeiten zum Ausgleich. In der Druckphase zum Ende des ersten Durchgangs scheiterten Christian Brucia, Winklbauer und Petrovic an Keeper Stefan Schönberger.

Buchbacher Ausgleich durch Petrovic

Zehn Minuten nach Wiederbeginn spritzte Petrovic dann in einen Rückpass und wuchtete den Ball aus sechs Metern zum Ausgleich unter die Latte, kurz darauf köpfte Marin Culjak nach Flanke von Tobi Sztaf freistehend über die Latte. Nach etwa einer Stunde verflachte die Partie, ein Abschluss von Sztaf hätte gepasst, doch die Gastgeber warfen sich noch in den Schuss (82.), schließlich gelang Luca Schmitzberger mit einem Abstauber noch der Siegtreffer für die Gelb-Schwarzen. Pech hatte Sztaf kurz vor Schluss, als er sich bei einem Kopfballduell eine Platzwunde zuzog und zum Nähen ins Krankenhaus musste.

Die Spielstatistik

TSV Buchbach: Steer (46. Pohl) – Leberfinger, Winterling (70. Brenninger), Spitzer – Bahar (46. Wieselsberger), Walleth (46. Mattera), Petrovic, Breuer (46. Orth) – Winklbauer (46. Culjak), Lappe (46. Sztaf), Brucia (70. Sehorz).

Tore: 1:0 Hofmann (10), 1:1 Petrovic (55.), 2:1 Schmitzberger (87.) mb

Kommentare