Blickpunkt Bezirksliga

Bruckmühls Charly Kunze erzielte gegen Aschheim den 2:2-Ausgleich.
+
Bruckmühls Charly Kunze erzielte gegen Aschheim den 2:2-Ausgleich.

Die beiden Top-Teams der Fußball-Bezirksliga Ost haben sich am Wochenende jeweils mit einer Punkte teilung begnügen müs sen.

Klassement-Leader SV Bruck mühl stand beim 2:2-Remis gegen den FC Aschheim am Rande einer Niederlage. Erst in der 85. Minute erzielte Charly Kunze den Ausgleich für den Tabellenführer.

Der Rangzweite SG Reichertsheim/Ramsau-Gars verpasste beim 2:2 gegen den TSV Dorfen nur knapp einen Dreier: Die Gäste aus dem Landkreis Erding kamen nämlich erst in der dritten Minute der Nachspielzeit durch einen Elfmeter von Michael Friemer zum Gleichstand.

Teisendorf der großeGewinner

In der Abstiegszone war der TSV Teisendorf mit einem doch etwas überraschenden 3:1-Sieg beim TSV Bad Endorf diesmal der große Gewinner. Dagegen bleibt der TSV Ebersberg auch nach drei Spielen seit Wiederbeginn ohne Punkt und ohne Treffer: Im Derby beim VfB Forstinning – das von 150 Fans verfolgt wurde – roch es zwar nach dem ersten Punkt unter der Regie von Trainer Tom Wolff, doch in der 90. Minute erzielte Kevin Becker per Abstauber das späte VfB-Siegtor, wobei Schlussmann Michael Pohn keine allzu gute Figur abgab.

„So einen Fehler macht er normalerweise nicht“, so Wolff. Kurz darauf wurde der Ebersberger Simon Eglseder mit der Ampelkarte zum Duschen geschickt.

Spätes Glück hatte der SV Saaldorf, der mit dem 2:2 beim SVN München einen wertvollen Punkt für den Klassenerhalt hamsterte. Vor nur 50 Zuschauern in Neuperlach war es nämlich Hausherren-Akteur Baran Sagiroglu, der in der dritten Minute der Nachspielzeit ins eigene Netz traf – und damit die Jungs aus dem Berchtesgadener Land lautstark jubeln ließ. Zuvor hatten Adrian Kohsiek (11.) und Furkan Birinci (30.) eine 2:0-Führung für das Team aus der Landeshauptstadt vorgelegt, ehe Michael Hauser (38.) verkürzen konnte.

Am kommenden Wochenende geht bereits die letzte komplette Runde vor der Winterpause – beziehungsweise vor dem Ligapokal – über die Bühne. Los geht’s am Freitag um 19.30 Uhr mit dem Derby zwischen Aschheim und dem SVN. Am Samstag steigen die Duelle Waldkraiburg – Forstinning, Teisendorf – Ebersberg (beide 14 Uhr) und Freilassing – Haidhausen (16 Uhr). Am Sonntag kommt es schließlich zu den folgenden drei Begegnungen: Baldham-Vaterstetten – Bruckmühl (13 Uhr), Dorfen – Buchbach II (14.30 Uhr) und Saaldorf – Bad Endorf (15 Uhr). Spielfrei ist diesmal die SG Reichertsheim. cs

Kommentare