Weko-Strongman-Cup in Rosenheim

Deutschland-Cup nach Niederbayern

Reinhard Maier gewann den Deutschland-Cup.
+
Reinhard Maier gewann den Deutschland-Cup.

Mit dem Finale beim 5. Weko-Strongman-Cup hat eine spannende Deutschland-Cup-Saison einen gebührenden Abschluss gefunden. 28 Athleten traten im Kampf um Sieg, Plätze und Aufstiegschancen in die Pro League an.

Reinhard Maier aus Rossbach in Niederbayern demonstriert mit einem überlegenen Wettkampfergebnis (vier Disziplinensiege und einmal Platz zwei), dass ihm zurecht der Gesamtsieg im Deutschland-Cup gebührt. Anton Kusnezov aus Traunstein, der in Rosenheim den sechsten Platz belegte, gewann die Saisonwertung in der Klasse bis 105 kg. Besonders beeindruckend war sein Sieg beim Hand-über-Hand-Lkw-Ziehen.

Alles in allem wurden die Platzierungen in den fünf Disziplinen wild durcheinandergewirbelt, sodass es am Ende für Sebastian Kraus aus Holzhaus in Franken mit zwei vierten, zwei fünften und einem elften Platz für Platz zwei reichte. Rene Schulze aus Cottbus wurde nicht nur Sieger in der 105-kg-Klasse, sondern kam auf den dritten Platz gesamt beim Weko-Cup. Der dritte Platz wurde bis zur letzten Disziplin vom Rosenheimer Andi Höpfner gehalten, der dann ein Loch beim Baumstammstemmen auf Maximalgewicht hatte, und auf Rang zehn zurückfiel.

Vehbi Davul aus Pfeffenkofen fand etwas spät in den Wettkampf, denn zwei zweite Plätze (Autoschubkarre, Loading) hätten ihn weit nach vorne gebracht - wären da nicht die beiden 17. Plätze aus den ersten beiden Disziplinen gewesen. Am Ende wurde er Neunter. Dorian Berger aus Berlin konnte mit einem - mit Reinhard Maier geteilten - Sieg in der Viking Press beeindrucken. re

Kommentare