Deutsche Jugend-Meisterschaft im Riesenslalom am Krautkaser

Die deutschen Jugendmeisterschaften im Riesenslalom der Klassen U18 und U21 wurden in diesem Jahr am Jenner/Krautkaserhang vom SC Schellenberg im Rahmen eines FIS-Rennens durchgeführt

Königssee–. Die Titel bei der U21 gingen an Moritz Fetscher vom SZ Ehingen und Lucy Margreiter vom SC Starnberg. Bei der U18 hießen die Sieger Felix Lindenmayer vom TSV Heimenkirch und Antonia Kermer vom SK Berchtesgaden.

Bei den Herren siegte der Schweizer Maurus Sparr vor Fetscher und dem Slowenen Jure Cas. Philipp Graefe vom SK Berchtesgaden landete an der 20. Stelle. Roman Frost aus Berchtesgaden, der für den SC Bayer Leverkusen startet, schied aus, ebenso die Brüder Simon und Jonas Bolz vom WSV Bischofswiesen. Der Sieg bei den Damen ging an die Österreicherin Michaela Dygruber vor der Italienerin Elena Sandulli und Anna Grünauer aus Österreich. Vierte wurde Margreiter. Der achte Gesamtrang von Sophia Eckstein vom SC Ainring bedeutete zugleich die deutsche Vizemeisterschaft der U21. Rang drei dieser Wertung ging an Carolin Lippert vom SC Gaißach (Gesamtrang neun). Antonia Kermer vom SK Berchtesgaden wurde Zwölfte und holte sich damit den Sieg in der Klasse U18 vor Ronja Wiesler (SC Münstertal) und Pauline Fischer (SC Starnberg). Katharina Huber vom SK Berchtesgaden kam auf Platz 16.

Beim zweiten FIS-Riesenslalom siegten erneut Michaela Dygruber und Maurus Sparr. Beste Deutsche Christophorus-Schülerin Lara Klein als Fünfte. Bei den Herren landete Sven Thiele vom SC Rugiswalde auf dem zweiten Platz. wet

Kommentare